EMO 2011: Haas Automation

EMO spielt wichtige Rolle in der Haas Marketingstrategie  

2028

 CNC-Doppelspindel-Drehzentrum DS-30Y

 

 Drehmaschine ST-10

 

Drehmaschine ST-40

Haas Automation begann das Jahr 2011 mit einer neuen Marketingstrategie, die auf den weltweiten Anstieg bei den Investitionen in die Fertigung reagiert und in deren Rahmen mehrere neue und innovative Produkte eingeführt werden, die in den vorangehenden zwei Jahren entwickelt wurden. Daher gehört 2011 zu den bisher intensivsten Marketingperioden in der Geschichte des Unternehmens. Dazu zählen die außerordentlich erfolgreichen HaasTec Tage der offenen Tür im Werk des Unternehmens in Kalifornien, die europaweite Einführungstour der Drehzentren der Modellreihe DS-30Y sowie dutzende Eröffnungsveranstaltungen für neue europäische Haas Factory Outlets (HFO) und Haas Technical Education Centres (HTEC). Die gestiegenen Marketinginvestitionen werden auch 2011 und lange Zeit danach fortgesetzt.

„Die EMO 2011 ist für Haas und die Industrie insgesamt eine sehr wichtige Messe“, betont Katja Mader, Marketingvorstand bei Haas Automation Europe. „Doch angesichts der wirtschaftlichen Unterschiede zwischen einigen Ländern Europas haben wir auch stark in die Suche nach neuen und kreativen Möglichkeiten zur ganzjährigen Kommunikation mit unseren Kunden in allen Ländern investiert. Die HaasTec Tage der offenen Tür in unserem Werk wurden von 25 renommierten Anbietern aus der Industrie unterstützt und zogen mehr als 2000 Besucher, darunter hunderte aus Europa, an. Die Produkteinführungstour der DS-30Y beinhaltete Veranstaltungen an 20 verschiedenen Standorten und erwies sich als äußerst effektive Gelegenheit, Kunden in Nähe ihrer Wohnungen und Unternehmen zu treffen.“

Am Stand von Haas Automation auf der EMO 2011 werden mehrere Haas Maschinen der neuen Generation, darunter das CNC-Doppelspindel-Drehzentrum DS-30Y vorgestellt. Weiterhin werden mit der ST-10 und der ST-40 zwei Haas Drehmaschinen präsentiert, die in Europa noch niemals auf einer Messe gezeigt wurden. Auch das Bohr-/Gewindebohrzentrum DT-1 sowie mehrere Modelle der vertikalen Bearbeitungszentren der neuesten Generation sind bei der Arbeit zu besichtigen.

Die Haas Drehzentren der Modellreihe DS-30 mit Y-Achse kombinieren die Doppelspindel und Y-Achse mit der C-Achse und den angetriebenen Werkzeugen zur Schaffung leistungsstarker Komplettlösungen, die in jedem Fertigungsbetrieb eingesetzt werden können. Die sich gegenüberliegenden Spindeln ermöglichen das voll synchronisierte Drehen und erlauben den fliegenden Werkstückwechsel zur Verkürzung der Zykluszeiten.

Die ST-10 und die ST-40 sind die jüngsten Modelle der vollständig überarbeiteten Haas Drehmaschinen und werden auf der EMO 2011 ihre europäische Premiere erleben.

Das Modell ST-40, das nach der Messe zum Kauf angeboten wird, verfügt über einen maximalen Arbeitstisch von 648 x 1118 mm, einen Umlaufdurchmesser von 1016 mm und einen 30 kW Vektorantrieb sowie ein 2-Stufen-Getriebe, das eine Drehzahl von 2400 min-1 ermöglicht.

Sein kleiner Bruder, die bereits erhältliche ST-10, ist ein sehr kompaktes CNC-Drehzentrum mit einem maximalen Arbeitsbereich von 356 x 356 mm und einem Umlaufdurchmesser von 413 mm. Die Maschine besitzt einen 11,2 kW Vektorantrieb, der standardmäßig über einen Drehzahlbereich bis 6000 min-1 verfügt.

Das Modell Haas DT-1 ist ein Bohr-/Gewindebohrzentrum für hohe Geschwindigkeiten mit umfassenden CNC-Fräsfunktionen sowie zweifellos eine der interessantesten Neuerungen des Unternehmens. Sein Arbeitsbereich misst 508 mm x 406 mm x 394 mm und der T-Nuten-Tisch 660 mm x 381 mm. Die leistungsstarke SK 30-Spindel erreicht Drehzahlen von bis zu 15.000 min-1 und beachtliche 5.000 min-1 beim Gewindebohren. Weiterhin beeindruckt das DT-1 mit einem High-Speed-Werkzeugwechsler mit 20 Magazinplätzen und 61 m/min Eilgängen an sämtlichen Achsen. Eine herausragende Achsbeschleunigung/-abbremsung verkürzt die Bearbeitungsdauer und verringert Stillstandzeiten. Das DT-1 Zentrum ist eine ideale Universal-CNC-Werkzeugmaschine für viel beschäftigte Metallbearbeitungsbetriebe.

Die neuesten Haas VF-SS-Hochgeschwindigkeitsmodelle profitieren von mehreren produktivitätssteigernden Innovationen, darunter einer optimierten Bahnsteuerung, einer effizienteren Späneabfuhr und einem verbesserten Kühlmittelfluss. Zudem haben die neuen VF-Maschinen ein moderneres, ansprechenderes Design erhalten. Verbesserungen der Passung, Haptik und Ergonomie ermöglichen eine einfachere und effizientere Bedienung.

„Neben den neuesten Werkzeugmaschinen werden wir auch eine Auswahl der zahlreichen hochproduktiven CNC-Dreh-/Schwenk- und Indexiertische von Haas vorstellen“, ergänzt Mader. „Diese gehen auf die Produkte zurück, mit denen das Unternehmen vor mehr als 25 Jahren seinen Ruf für preiswerte und zuverlässige Innovationen begründete. Viele Menschen wissen vielleicht gar nicht, dass Haas mehr CNC-Indexiertische verkauft als beinahe jedes andere Unternehmen der Branche.“

Etwas, das auf der EMO jedoch nicht ausgestellt werden kann, sind die kontinuierlichen Investitionen von Haas in den wohl beständigsten und schnellsten Kundendienst und Support in der CNC-Werkzeugmaschinenbranche. „Jeder weiß, dass der weltweit beste Kundendienst in Kalifornien zu finden ist“, meint Mader.

„Ende der 80er Jahre hat Haas diese ‚Der Kunde ist König‘ Philosophie in die Werkzeugmaschinenbranche eingeführt und die Industriestandards in allen Industrieländern, in denen diese Produkte verkauft werden, positiv beeinflusst. Alle unsere HFOs besitzen voll ausgestattete und kurzfristig verfügbare Servicefahrzeuge sowie einen umfassenden Bestand an Ersatzteilen. Unser Ziel ist es, dass der Kunde einen Tag nach der Anfrage das benötigte Teil zur Verfügung hat. Wenn eine Maschine aus gleich welchem Grund überprüft werden muss, kann ein Techniker aufgrund der günstigen Lage der Mehrzahl der HFOs innerhalb von zwei Stunden vor Ort sein.“

EMO 2011 in Halle 27, Stand D05

Kontakt:

www.HaasCNC.com