Optimaler Datenfluss

ZOLLER und CAMTECH ermöglichen Kommunikation zwischen Werkzeugverwaltung und CAM-System

1989
 
ZOLLER TMS Tool Management Solutions managen den Fertigungsprozess effizienter
 
Reelle Werkzeugdaten können direkt im CAM-System abgerufen werden
 
Zoller schafft Transparenz in der Lagerverwaltung und damit Kostenüberblick

Komplexe Fertigungsprozesse zu optimieren und somit wirtschaftlicher zu gestalten, ist eine Herausforderung, der sich jeder Betrieb im Verdrängungswettbewerb täglich stellen muss. Mit einem transparenten Datenaustausch zwischen Werkzeugverwaltung und CAM-System lässt sich die Fertigung effizienter gestalten. ZOLLER und CAMTECH haben Ihre Kompetenzen für diese Aufgabenstellung gebündelt.

Der Mitarbeiter an der CNC-Maschine muss sich auf die NCProgrammierung verlassen können. Deshalb werden für einen reibungslosen Fertigungsprozess im Vorfeld Simulationen der Fertigung ausgeführt. Bisher jedoch auf Basis von theoretischen Werkzeugdaten.

Reelle Werkzeugdaten 1:1 im CAM-System verfügbar

Damit die Simulation auf Basis von Ist-Daten berechnet werden kann, hat ZOLLER für die Datenbank seiner Werkzeugverwaltung eine integrierte CAM-Schnittstelle entwickelt. Somit kann der CAM-Programmierer alle für ihn relevanten Werkzeuginformationen zentral abrufen – doppelte Datenhaltung und Medienbrüche werden vermieden. In der Arbeitsvorbereitung stehen somit reell gemessene Werkzeugdaten zur Verfügung, was die Qualität der Fertigungssimulation und den anschließenden Fertigungsprozess enorm verbessert.



Bestzeit im Fertigungsprozess

Über eine webbasierte Schnittstelle werden die am ZOLLER Messgerät erfassten Werkzeugdaten direkt an die EdgeCAM Datenbank übertragen. Dieses perfekte Zusammenspiel beschleunigt den Fertigungsprozess und sorgt für einen enormen Qualitätsschub, da so Fehlerquellen aktiv ausgeschlossen werden.

Kontakt:

www.zoller.info