Höchste Produktivität bei optimaler Flexibilität

INDEX MS40C ergänzt die MultiLine-Baureihe

1846

Der neue Mehrspindeldrehautomat INDEX MS40C ergänzt die MultiLine-Baureihe für die Stangenbearbeitung bis zu 40 mm Durchmesser. Durch individuelle Konfiguration mit bis zu zwölf CNC-Kreuzschlitten, Y-Achsen, Synchronspindeln und weiteren Optionen können Stangen- wie auch Futterteile hoch produktiv bearbeitet werden.

Die INDEX MS40C ergänzt die erfolgreiche MultlLine-Baureihe mit einem Stangendurchlass bis maximal 40 mm. Futterteile können bis zu einem Rohteildurchmesser von ca. 70 mm bearbeitet werden. Die von INDEX entwickelte Anordnung der Werkzeugträger im Arbeitsraum, ohne einen Längsschlittenblock, erlaubt den Einsatz mehrerer Werkzeuge an jeder Spindel. Der großzügig dimensionierte Arbeitsraum ist über zwei seitliche Schiebetüren optimal zugänglich. Für den Anwender ist dies nicht nur ausgesprochen komfortabel, sondern führt auch
zu messbaren Zeiteinsparungen beim Rüsten. Durch vorteilhafte Schlittenanordnung
ist auch ein freier Spänefall und damit eine hohe Prozesssicherheit gewährleistet. Das Herzstück der Maschine bildet die kompakte Spindeltrommel mit 6 fluidgekühlten Motorspindeln in Synchrontechnik. Deren weitere Charakteristika sind: Stufenlose Drehzahlregelung, hohe Durchzugskraft, geringe Baugröße und Wartungsfreiheit.

Individuelle Bearbeitungsmöglichkeiten in jeder Spindellage

Aus dem INDEX-Systembaukasten können kundenspezifisch bis zu zwölf hydro-statisch gelagerte CNC-Kreuzschlitten, Y-Achsen, bis zu zwei Synchronspindeln sowie zahlreiche feste und angetriebene Werkzeuge für die Vorder- und Rückseitenbearbeitung konfiguriert werden. Die V-förmige Anordnung der Werkzeugträger gewährleistet dabei, dass allein der optimale technologische Ablauf die Bearbeitungsart bestimmt. So können beispielsweise in jeder Station Außen- und Innenbearbeitungen mit festen oder angetriebenen Werkzeugen erfolgen.

Unabhängige Drehzahlen und optimale Schnittdaten

Die bekannten und bewährten Vorteile der INDEX CNC-Mehrspindler, wie die Hohlwellenmotortechnik in allen Arbeitsspindeln und die optimale Wahl der Schnittdaten über das CNC-Programm wurden selbstverständlich auch bei der Entwicklung der MS40C umgesetzt. Während der Bearbeitung ist für jede Spindellage und jede Werkzeugschneide stets die optimale Drehzahl, die selbst im Schnitt noch variiert werden kann, programmierbar. Das Ergebnis sind bester Spänebruch, höchste Oberflächengüte, kurze Stückzeiten und längere Werkzeugstandzeiten. So können auch schwierige Werkstoffe zerspant werden, die bisher für Mehrspindler kaum geeignet waren. Drehzahländerungen sind auch während der Trommelschaltung möglich, somit entstehen keine zusätzlichen Nebenzeiten. Die in allen Spindellagen vorhandenen C-Achsen gestatten die Komplettbearbeitung auch von aufwendigen Werkstücken in kürzester Zeit. Durch optional erhältliche Y-Achsen wird das bearbeitbare Werkstückspektrum darüber hinaus noch erweitert.

Produktivität trifft Flexibilität

Ein Hauptvorteil der neuen INDEX MS40C ist deren Flexibilität. Die Maschine erlaubt es unterschiedliche Werkzeuge auf die Kreuzschlitten aufzubauen und somit zahlreiche Bearbeitungstechnologien zu integrieren: Außermittiges Bohren, Gewinden, Schrägbohren, Querbohren, Konturfräsen, Abwälzfräsen und Mehrkantdrehen sind nur einige der vielen Möglichkeiten. Und nicht nur bei mittleren bis hohen Losgrößen überzeugt die MS40C durch Wirtschaftlichkeit; insbesondere bei Teilefamilien spielt sie durch ihre Umrüstfreundlichkeit ihre Trümpfe voll aus.

Bild 1: Der große frontoffene Arbeitsraum ist bestens zugänglich und damit besonders rüstfreundlich

Bild 2: Flexibilität mit System: Auf die Kreuzschlitten können unterschiedliche Werkzeuge für verschiedenste Bearbeitungen je Spindellage aufgebaut werden

Bild 3: Simultane abstichseitige Bearbeitung in zwei Spindellagen für umfangreiche Rückseitenbearbeitung mit 2 Hinterbohrschlitten

Bild 4: Spindeltrommel der der INDEX MS40C mit 6 fluidgekühlten Motorspindeln in Synchrontechnik

Kontakt:

INDEX-Werke GmbH & Co. KG
Hahn & Tessky

Web: www.index-werke.de