VHM-Fräser aus dem Baukasten

Noch mehr Flexibilität für Wechselkopfsystem mit ConeFit™-Schnittstelle

3249

Kaum auf dem Markt erweitert Walter das Programm der modularen Vollhartmetall-Fräser mit ConeFit™-Schnittstelle. Die Flexibilität nimmt mehr und mehr zu, das Fräsersystem erschließt sich neue Anwenderkreise.

Die Nachfrage nach immer größeren Vollhartmetall-Fräswerkzeugen steigt. Jedoch sind ab einer gewissen Größe VHM-Fräser sehr kostenintensiv. Günstige Alternativen bietet ein modulares System. Wichtige Entscheidungskriterien für den Zerspaner sind Stabilität und Anzahl der Einsatzmöglichkeiten. Die ConeFit™-Schnittstelle ist derzeit die stabilste Verbindung ihrer Art auf dem Markt. Walter setzt außerdem auf ein Höchstmaß an Möglichkeiten: Der Tübinger Werkzeugspezialist erweitert daher die ConeFit™-Reihe um Wechselköpfe mit 25mm Durchmesser (bisher maximal 20mm). Parallel dazu werden Fräsköpfe und Schäfte in inch-Abmessungen ins Programm aufgenommen, besonders interessant für Anwender mit Auftraggebern in Übersee.

Ein weiteres Highlight des Systems sind neue Schäfte aus Vollhartmetall. VHM-Schäfte erhöhen die Stabilität und mindern Vibrationen. Noch höhere Schnittdaten können eingestellt werden. Je nach Einsatzfall steht dem Anwender ein kostengünstiger Stahlschaft oder eine High-Performance-Ausführung aus VHM zur Verfügung. Auch die VHM-Schäfte gibt es in mm- und inch-Abmessungen.

Bild: Walter folgt dem VHM-Trend: Für das modulare ConeFit™-Fräsersystem gibt es ab sofort Wechselköpfe bis 25mm Durchmesser und mit VHM – Schaftvarianten.

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstraße 112
60489 Frankfurt
Tel: +49-69-78902-377
Fax: +49-69-78902-77-377
E-Mail: info@walter-tools.com

www.walter-tools.com