Technologien und Innovationen für Aufschwung

Kennametal Symposium zu Themen Großteilebearbeitung, Energietechnik und Verzahnungsfräsen

2578

Großteilebearbeitung, Energietechnik und Verzahnungsfräsen waren zentrale Themen des Kennametal-Symposiums am 23./ 24. September 2009 in Lichtenau. Der Kennametal-Standort, der als Kompetenzzentrum für Sonderlösungen gilt, präsentierte sich als würdiger Gastgeber für die mehr als 80 geladenen Gäste.

Die Darstellung interner Referenzprojekte und praktische Werkzeugvorführungen machten deutlich, dass Kennametal ein umfassendes und aufeinander abgestimmtes Portfolio für die Großteilebearbeitung, Energietechnik und das Verzahnungsfräsen besitzt. Ergänzende Gastvorträge führender Maschinenhersteller bestätigten die enge Zusammenarbeit in frühen Entwicklungsstadien als Vorteil für beide Partner.

Kennametal hat in den letzten 18 Monaten sein Engagement im Verzahnungsfräsen gestartet und mit der Herstellung von Zahnform-, Vor- und Fertigfräsern für Innen- und Außenverzahnungen sowie von Wälzfräsern mit Hartmetall-Wendeschneidplatten begonnen. Die Werkzeuge decken den Modulbereich von 6 bis 36 mm ab. Durch innovative Schneidstoffe und die Konstruktion der Werkzeuge sowie Wendeplatten ist gelingt es, die Bearbeitungszeiten bei den Kunden deutlich zu reduzieren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Das Feedback der Teilnehmer nach der Veranstaltung war durchgehend positiv und sie erklärten, dass sie einen wertvollen Überblick über die Möglichkeiten und Technologien im Bereich Großteilebearbeitung, Energietechnik und Verzahnungsfräsen erhielten.

Kontakt: www.kennametal.com