Reinigungsgerät RGG säubert Werkzeugmaschinen

Kugelkopf mit acht rotierenden Düsen erreicht den gesamten Arbeitsraum.

3476

Späne per Pressluft von der Arbeitsfläche einer Werkzeugmaschine abblasen – das kann jetzt der Vergangenheit angehören. SCHUNK hat ein Reinigungsgerät entwickelt, das in jede klassische Werkzeugaufnahme mit einem Durchmesser von 20 mm passt und damit in jede Werkzeugmaschine eingewechselt werden kann.
Aus insgesamt acht Düsen tritt am Kugelkopf ein kräftiger Strahl von Luft oder von Kühl-Schmiermittel aus, das aus der Werkzeugaufnahme über eine Bohrung in den Schaft des Reinigungsgeräts gepresst wird. Der Kopf kann beim Verfahren zusätzlich mit der Werkzeugmaschinenspindel rotieren und erreicht damit auch den letzten Winkel im Arbeitsraum. Arbeitsflächen und Maschineninneres lassen sich so auf die denkbar einfachste Art reinigen, ohne hohen Arbeitsaufwand und ohne Gefährdung des Bedieners durch herumfliegende Späne oder durch Sprühnebel von Kühl-Schmiermitteln.

Mit Hilfe des Reinigungsgerätes von SCHUNK können Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren sich ab sofort selbst reinigen, zum Beispiel in Betriebspausen oder nach Feierabend – eine extrem wirtschaftliche Art, die Maschine einsatzbereit zu halten, ohne sie abzuschalten. Ein kleines Steuerprogramm genügt, um in Mi-nutenschnelle den Arbeitsraum zu säubern, sämtliche Ecken und Nischen abzufahren und Tische und Spannvorrichtungen von Spänen zu reinigen. Die Maschine erledigt das schneller und systematischer, als ein Mensch das könnte. Mit dem Reinigungsgerät RGG lassen sich Wartungsvorgaben also mit höchster Effizienz einhalten, ohne manuellen Einsatz und ohne überflüssige Stillstandszeiten – eine Investition, die sich sehr schnell bezahlt macht!

Bild 1: Mit Hilfe des Reinigungsgerätes von SCHUNK können Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren sich ab sofort selbst reinigen.

Bild 2: Reinigungsgerät RGG mit Hydro-Dehnspannfutter TENDO.

Kontakt: SCHUNK GmbH & Co. KG

www.schunk.com