Neues Fräs- Drehzentrum von Mori Seiki

NT 1000 – automatisierte Bearbeitung von komplexen Einzel- und Serienteilen

2767

Mori Seiki startete am 1. Juli 2009 mit dem Verkauf des neuen integrierten Fräs- Drehzentrums. Die NT1000 ist ideal zur Komplettbearbeitung von komplexen Dreh- und Fräsbauteilen inklusive einem maximalen Stangendurchlass von 52mm Durchmesser.
Bis dato galt die Aufmerksamkeit vor allem den großen Werkzeugmaschinen, besonders in der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie dem stetig wachsenden Energiesektor.
Parallel entwickelte sich jedoch ein gegenläufiger Trend. Der Bedarf an die automatisierte Bearbeitung von kleinen komplexen Einzel- und Serienteilen – insbesondere für medizinisches Zubehör, präzise mechanische Bauteile für Messinstrumente und für die Uhrenindustrie, nahm zu.
Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, hat Mori Seiki das neue hochpräzise, hocheffiziente integrierte Fräs- Drehzentrum NT1000 entwickelt.

Mit dem neuen Fräs-Drehzentrum NT1000 können Werkstücke mit einem maximalen Drehdurchmesser von 370mm und einer Länge von 400mm bearbeitet werden. Wie die größeren Maschinen der erfolgreichen NT Baureihe wurden wesentliche Originaltechnologien von MORI SEIKI in das Maschinenkonzept integriert. So wird die B-Achse spielfrei mit einem Direktmotor angetrieben (DDM®) und die Oktagonal-Ram-Konstruktion (ORCTM) sorgt für eine extreme Steifigkeit in der Y-Achse. Durch konstruktive Maßnahmen gelingt es Mori Seiki die Hauptspindel thermisch stabil im Zentrum zu halten. Dreh- wie auch Frässpindel werden über ein hochgenaues, sensibles Ölkühlsystem geführt, so dass thermische Verschiebungen auf ein Minimum beschränkt werden.

Mit diesen Leistungsmerkmalen steht die NT1000 für hochpräzise Bearbeitung von kleinen und komplexen Werkstücken. Durch die Integration eines „Gegenfutters“ anstelle einer Gegenspindel im Standard und der damit zusätzlichen, integrierten Funktion eines Werkstückauswerfers, ist von der Stangenbearbeitung bis zur Komplettbearbeitung von Flanschbauteilen das Teile-Handling im Standard inklusive.

Bild: Ein neues hochpräzises, hocheffizientes integriertes Fräs- Drehzentrum erweitert die NT-Serie

Durch die kompakte Bauweise der NT1000 wurde die Aufstellfläche im Vergleich zu konventionellen Maschinen um ca. 40 % reduziert, was die Flächenproduktivität erheblich erhöht.
Die NT1000 ist in drei Ausführungen verfügbar: die NT1000/W (mit Gegenfutter), die NT1000/WZ (Gegenfutter + Revolver 2) und die NT1000/WZM (mit Gegenfutter + Revolver 2 (mit Fräsfunktion). Simultanbearbeitungen können mit der Maschine, die mit dem zweiten Revolver ausgestattet ist, durchgeführt werden. Dies erfolgt durch die parallele Verwendung von dem unteren Revolver und der Werkzeugspindel. Insbesondere für die Serienfertigung führt dies zu einer höheren Produktivität.
Weitere optionale Ausstattungen sind möglich, wie beispielsweise ein Ladesystem für die Automatisierung. Dadurch können die Kunden individuell die für ihre Bedürfnisse geeigneten Maschinen konfigurieren.

Kontakt:

www.moriseiki.de