Anspruchsvolle Messaufgaben einfachst in der Anwendung

Der Messtechnikspezialist ZOLLER stellte Produktweiterentwicklungen auf der CONTROL vor

2494

Der Messtechnikspezialist für Zerspanungswerkzeuge ZOLLER aus Pleidelsheim hat, basierend auf Kundenanforderungen aus der Praxis, seine eigene Bildverarbeitungstechnologie »pilot 3.0« weiterentwickelt. Mit der neuesten Version der ZOLLER Software »pilot 3.0«, welche auf der CONTROL in Stuttgart präsentiert wurde, zeigt ZOLLER nun weitere interessante Funktionen. Anspruchsvolle Messaufgaben werden bei gleichzeitig einfachster Bedienung „auf Knopfdruck“ gelöst. ZOLLER bringt somit die Anforderungen auf den Punkt und liefert die Lösung: Wirtschaftliche Werkzeugmess- und -prüfgeräte, die durch Bedienerfreundlichkeit auch von weniger geschulten Anwendern gerne genutzt werden und wiederholbare µ-genaue Messergebnisse liefern.

Vorgestellt wurde unter anderem die Messfunktion „Konturverzerrung Spanwinkel“, welche insbesondere für das Herstellen, Nachschärfen und somit Prüfen von Formdrehstählen wichtig ist. Mit der ZOLLER Universalmessmaschine »genius 3« und der Softwarefunktion »lasso« kann die am Drehteil gewünschte und an der Wendeplatte vorhandene Kontur entsprechend der Verzerrung durch den Spanwinkel kompensiert werden. Diese Art von Wendeplatten kann somit unter Berücksichtigung des Spanwinkels in der Kontur geprüft werden, so wie diese am Drehteil entstehen soll oder wird. Durch automatisches Abscannen der Istkontur und Eingabe des gewünschten Spanwinkels in der Software »lasso« erfolgt der automatische Soll-/Istvergleich über die DXF-Sollkontur und Anzeige eines Toleranzbandes innerhalb weniger Sekunden.

Die Software »CoCon« ergänzt die Möglichkeit zur „automatischen Konturkorrektur“ an Formwerkzeugen, insbesondere auch für die ZOLLER-Geräteserie »venturion«. Die Kontur an beliebigen Formwerkzeugen wird von der ZOLLER-Messmaschine gescannt, mit der DXF-Sollkontur verglichen und Abweichungen automatisch mit »CoCon« errechnet. Die daraus entstehende neue Kontur kann an die Schleif- oder Erodiermaschine als optimierte Kontur übergeben werden. Mit dieser neuen Kontur entsteht das zweite Werkzeug inklusive der Einbeziehung aller Technologie- und Umgebungseinflüsse oder Abweichungen der Schleifscheibe. Bereits im zweiten Schritt kann somit ein Werkzeug mit idealer Kontur innerhalb der gewünschten Toleranz gefertigt werden. Auch hier überzeugt die enorme Zeit- und Kostenersparnis.
Des Weiteren sind Zahnformfräser in ihrer Kontur (Fräserbezugsprofil) mit der ZOLLER »lasso«-Funktion auf einfachste Art messbar. Die Kontur eines oder aller Zähne wird vom ZOLLER »venturion« komplett abgescannt und in der Software »lasso« dargestellt. Über ein neues PlugIn setzt das System automatisch auf den höchsten Punkt am Radius einen Messpunkt und in einer vorgebbaren Messtiefe wird die Zahnbreite berechnet. Dies geht besonders schnell und µ-genau.

Besonders beim Schleifen und Erodieren von Formfräsern und -platten wird in der Sollkontur oft der Bereich vorgesehen, welchen eine Schleifscheibe zum Ein- und Ausfahren an das Werkstück benötigt. ZOLLER hat die Software »lasso« dahingehend erweitert, dass diese DXF-Elemente in der Sollkontur enthalten bleiben können. Der automatische Soll-/Istvergleich mit Konturkorrektur »CoCon« kann somit unter Verwendung dieser Original DXF-Dateien inklusive eingezeichneter Ein- und Ausfahrelemente erfolgen. Die Elemente werden von ZOLLER automatisch erkannt, von der Korrektur ausgeschlossen und die Verbindung zu den Ein- und Ausfahrelementen wiederhergestellt. Dies erspart die unnötige Bearbeitung von Sollkonturen.
Rund um das Messen und Prüfen von Zerspanungswerkzeugen bietet ZOLLER viele weitere intelligente Lösungen. Besuchen Sie uns in unserem neuen Präsentationszentrum und überzeugen Sie sich live von zahlreichen Lösungen für die Praxis.

Bild 1: ZOLLER Universalmessmaschine »genius 3«

Bild 2/3: Softwarefunktion »lasso« kompensiert automatisch die Verzerrung durch den Spanwinkel

Bild 4: ZOLLER-Geräteserie »venturion«

Bild 5/6: Die Software »CoCon« ergänzt die Möglichkeit zur „automatischen Konturkorrektur“ an Formwerkzeugen

Bild 7/8: Messen und Darstellen eines Zahnformfräsers


Kontakt:

E. Zoller GmbH & Co. KG
Einstell- und Messgeräte
D-74385 Pleidelsheim
Tel. +49 7144 8970-0
Fax +49 7144 8060807
E-Mail: post@zoller.info

Web: http://www.zoller.info