Wettbewerbsvorteil Qualifikation

SolidCAM gab Besuchern der SolidWorks World in Orlando/USA einen Vorgeschmack auf die kommende Version SolidCAM2009

3228

SolidCAM ist laut CIMdata seit mehreren Jahren in Folge der weltweit wachstumsstärkste CAM-Systementwickler. Die gleichnamige CAM-Software integriert sich vollständig in das weltweit erfolgreichste 3D-CAD-System SolidWorks. Die direkte, schnittstellenfreie Ein-Fenster-Integration ist seit nunmehr 6-Jahren „Gold-zertifiziert“. Kein Grund sich auszuruhen. Während der soeben erfolgreich beendeten SolidWorks World in Florida präsentierte SolidCAM just zum 25. Firmenjubiläum eine Vorschau auf die neue Version SolidCAM2009.

Neben der Präsentation von Partnerlösungen widmete sich die SolidWorks World in Vorträgen und Präsentationen auch dem Thema „Ausbildung“. Jede Technik und so auch jede CAD-CAM-Software ist immer nur so gut wie es die Qualifikation der Anwender zulässt. Dr. Wolfgang Müller: „Mit SolidCAM-Professor haben wir ein multimediales Schulungskonzept realisiert, das auf unserer Website rund um die Uhr echtes Expertenwissen bietet. Die praxisorientierten video tutorials ermöglichen Anwendern einen schnellen Einstieg in SolidCAM und vermitteln Fortgeschrittenen viele Tipps&Tricks für den professionellen Einsatz unseres CAM-Systems.“

Mehr auf www.SOLIDCAM.de

Dass SolidCAM und SolidWorks eine perfekte Plattform für eine zukunftssichere Ausbildung bieten, zeigten in Orlando zwei engagierte Ausbilder aus Deutschland – beide erfahrene SolidCAM/SolidWorks-Kenner. So referierte Jürgen Kubas, staatl. geprüfter Maschinenbautechniker und technischer Oberlehrer an der mittlerweile bundesweit bekannten Feintechnikschule (FTS), VS-Schwenningen darüber, wie sich durch standardisierte Lehrverfahren unter Einbeziehung von SolidCAM+SolidWorks die Effizienz von Lehrern und der Ausbildung steigern lässt.

Gunnar Mühlenstädt vom Hans-Böckler-Berufskolleg in Köln sprach vor der internationalen SolidWorks-Gemeinde über die Ziele des deutschen Berufschulsystems, den Schülern die aktuell in der industriellen Praxis verlangten CAD und CAM-Qualifikationen zu vermitteln.

SolidCAM und SolidWorks bieten diesbezüglich zwei entscheidende Vorteile: Erstens ermöglicht die einfache Bedienung den Schülern einen schnellen Lernerfolg und spart Zeit bei der Umsetzung konkreter Übungsaufgaben. Zweitens gibt es für entsprechend ausgebildete Schüler gute Karrierechancen, da die Fertigungsindustrie immer junge, praxisorientiert qualifizierte Mitarbeiter sucht.

SolidCAM Geschäftsführer Dr. Emil Somekh: „Für die zerspanungstechnische Ausbildung werden in allen berufsbildenden Schulen und weiter qualifizierenden Einrichtungen künftig vor allem solche CAD-CAM-Lösungen eingesetzt werden, die in der industriellen Praxis verbreitet sind. SolidWorks und SolidCAM sind auch für die Ausbildung 1. Wahl.“

Bild 1: 5-Achsig a la carte: SolidCAM 2009 bietet clevere anwendungsspezifische Unterfunktionen für simultane 5-Achsoperationen, mit denen sich zahlreiche Parameter zum Beispiel für die Bearbeitung von Turbinenschaufeln, Impellern, Elektroden,… zusammenfassen lassen. (Bild: SolidCAM)

Bild 2: Reverse-Engineering: Mit SolidCAM2009 können Anwender auf der Basis von Punktewolken (3D-Scans) innerhalb von SolidWorks direkt NC-Programme generieren, simulieren und gegebenenfalls optimieren. (Bild: SolidCAM)

Bild 3: SolidCAM Geschäftsführer Dr. Emil Somekh: „…CAD-CAM-Software ist immer nur so gut wie es die Qualifikation der Anwender zulässt.“ (Bild: SolidCAM)

Über SolidCAM
Im 25. Jubiläumsjahr seit der Gründung durch Geschäftsführer Dr. Emil Somekh, bietet SolidCAM eine vollständige CAM-Fertigungslösung für 2.5D Fräsen, 3D Fräsen, Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, Indexierte 4/5-Achsen Mehrseitenbearbeitung, Simultanes 5-Achs-Fräsen, Drehen, Dreh-Fräsen und Drahterodieren. SolidCAM ist von SolidWorks mit dem Gold-Status zertifiziert. Die CAM-Software bietet eine nahtlose, 1-Fenster Integration und die vollständige Assoziativität mit Teil, Zusammenbau und Konfiguration innerhalb der SolidWorks Konstruktion. Derzeit wird SolidCAM auf über 14.000 Arbeitsplätzen eingesetzt. Der Vertrieb und Support erfolgt über ein weltweites Netz von Händlern in 46 Ländern. Erfolgreich eingesetzt wird SolidCAM in der mechanischen Fertigung, Elektronik-, Automobil- und Luftfahrt-Industrie, in der Medizin, im Formen- und Werkzeugbau und auch beim Rapid Prototyping. Seit der Implementierung der Integrationsstrategie in SolidWorks vor nunmehr bereits 5 Jahren erzielt SolidCAM ein rasantes Wachstum mit Steigerungsraten von jährlich über 30%. Die neuesten Informationen finden Sie auf der Firmen-Website www.SOLIDCAM.de

SolidCAM auf der metall München in Halle B4, Stand 111

Kontakt:

SolidCAM GmbH
Gewerbepark H.A.U. 8
78713 Schramberg
Deutschland
Telefon: +49 7422 2494-0
Telefax: +49 7422 2494-30
E-Mail: info@solidcam.de

www.SOLIDCAM.de