Wohlhaupter geht eigene Wege

Wendeschneidplatte Form 20 – Spanleitstufe gesintert, nicht geschliffen

2306

Form 20 ist die klassische Wohlhaupter Dreikant-Wendeschneidplatte für Feindrehwerkzeuge. Die Verwendung von Wendeschneidplatten mit geschliffener Spanleitstufe hat jedoch bei der Bohrungs-Feinbearbeitung von langspanenden Werkstückstoffen seine Grenzen, da sich durch das Schleifen nur relativ einfache Spanformrillen erzeugen lassen. So investierte das innovative Unternehmen in die Entwicklung einer komplett neuen gesinterten Schneidengeometrie.

In ausgiebigen Versuchsreihen entwickelte Wohlhaupter eine neue Generation von Wendeschneidplatten. Das Ergebnis ist eine neue gesinterte Spanleitstufe die den ablaufenden Span zu kurzen Locken bricht, die leicht aus der Bohrung befördert werden können. Ferner wurde speziell für diese Wendeplatte das neue Feinkornhartmetall WHC110 für die Bearbeitung von Stählen, Rost- und säurebeständigen Stählen und Gusswerkstoffen ausgewählt. Eine zweilagige PVD Beschichtung TiAIN/TiN verbessert zusätzlich die thermische Beständigkeit, so dass hohe Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit weitere Charaktermerkmale der Entwicklung darstellen. Die Anforderungen an Maßhaltigkeit und Oberflächengüte der Bohrung werden dabei zu jeder Zeit erfüllt. Die neue Wendeschneidplatte ist umfangsgeschliffen und wird mit den Eckenradien 0,2 mm und 0,4 mm angeboten. „Wir beschäftigen uns bereits seit einiger Zeit mit der Optimierung von Spanformgeometrien und wollten neue, eigene Wege gehen“ erzählt Dieter Gsänger, Produktmanager Wendeschneidplatten der Wohlhaupter GmbH, nicht ohne Stolz. Das unabhängige Familienunternehmen wird deshalb auch in Zukunft diese Entwicklungen weiter vorantreiben und im Bereich der Schneidengeometrie mehr Einfluss nehmen.

Kontakt:

www.wohlhaupter.de

Anmerkungen:
Über Wohlhaupter
Wohlhaupter ist seit fast 80 Jahren Inbegriff für Präzisionswerkzeuge für die Bohrungsbearbeitung. Als Marktführer für modulare Werkzeugsysteme in Deutschland beschäftigen sich die Zerspanungsspezialisten darüber hinaus mit kundenspezifischen Lösungen sowie den passenden Schneiden. Das modulare Drehwerkzeugsystem MTS rundet die Ausrüstungskompetenz auch bei Dreh-/Fräszentren ab. Das Erfolgsrezept des schwäbischen Familienunternehmens heißt Innovation. Bahnbrechende Entwicklungen sind beispielsweise der automatische Wuchtausgleich der Balance-Feindrehköpfe, die direkte, optoelektronische Wegmessung mit digitaler Anzeige des Feindrehwerkzeuges DigiBore oder das Combi-Line-Werkzeug, ein Bohrkopf, der Schrupp- und Schlichtbearbeitung in einem Arbeitsgang vereint. Ergänzt wird das Programm durch die Innovationen Smartbore™ und ActiveEdge™ des englischen Werkzeugherstellers Rigibore LTD. Die μ-genau verstellbaren Werkzeuge erweitern die Produktpalette ideal und bieten Spielraum für weitere gemeinsame Entwicklungen. RADS, zur Erstellung von Kundenlösungen vom Werkstück zum Werkzeug aus einem großen Standardsortiment von Einbauteilen zielt dabei auf kostengünstige, kundenspezifische Werkzeuglösungen. Dabei legt Wohlhaupter nicht nur höchsten Wert auf die Qualität der Produkte sondern auch besonders auf die Systemintegration und Investitionssicherheit für den Anwender. Die Verleihung mehrerer Innovationspreise in der jüngsten Vergangenheit bestätigt die Unternehmensphilosophie. Am Standort Frickenhausen erwirtschaften rund 180 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von etwa 30 Mio. Euro.