Abschlußbericht der DEMAT GmbH zur turntec 2007

„DIE“ kleine aber feine Fachmesse für Dreh- und Frästechnik positioniert sich zwischen den großen Leitmessen

2803

Am 7. Dezember 2007 schloss die turntec, Internationale Fachmesse für Drehteile, Dreh- und Frästechnik, in Frankfurt/Main, mit 150 Ausstellern aus 12 Ländern und 11.320 Fachbesuchern ihre Pforten. Die Internationalität der Aussteller war auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr.

Die Ausstellerbeteiligung aus dem Ausland belief sich dieses Jahr auf 32,6%. Die Auslandsanteile, ausgehend von 100%, verteilten sich wie folgt:
42,86% der ausländischen Aussteller kamen aus der Schweiz; 16,33% aus Frankreich; 12,25% aus Italien; 10,20% stammten aus Indien; 4,08% waren aus Großbritannien und Spanien. Türkei, China, USA, Dänemark und Belgien waren jeweils mit 2,4% vertreten.

Die gesamte Prozesskette „Vom Rohmaterial über die Drehmaschine, das Werkzeug und das Zubehör bis zum fertigen Teil“ war auf der Ausstellerseite abgebildet und setzte sich wie folgt zusammen:
Drehteile 36,94%, Frästeile 16,61%, Werkzeuge 6,23%, Maschinen- und Anlagebau 5,82%, Automatendrehteile 5,40%, Rohmaterialien 4,15%, Drehmaschinen 3,73%, Metallveredelung und Messmittel jeweils 2,9%, Maschinenüberholung und Reinigungssysteme für Dreh- und Frästeile jeweils 1,66%, Verlage 1,24%, Software, Verpackungstechnik und Vor- / Fertigbearbeitung jeweils 0,83%, Arbeitsschutz, Entsorgung, Lager & Transporteinrichtungen, Steuerung sowie Werkzeugüberwachung jeweils 0,41%. Der Rest belief sich unter Sonstige mit 6,22%.

Die Ausstellervielfalt sowie das spezifische Leistungsspektrum der turntec 2007 begeisterten die Fachbesucher in diesem Jahr. Mehr als die Hälfte der Aussteller kamen aus dem Segment der Dreh- und Frästeilehersteller (53,55%). Der Umzug in die ebenerdige Halle 5.0 sowie die Verkürzung der Fachmesse um einen Tag wirkten sich insbesondere positiv auf die Zufriedenheit von Fachbesuchern und Ausstellern aus.
Dirk Vierkotten, TAR-Maschinen aus Rösrath, zuständig für Beschaffung und Vertrieb, zeigte sich äußerst zufrieden mit der diesjährigen Messe, „Die turntec 2007 war eine sehr hochwertige Fachmesse, auf der sich führende Unternehmen der Drehteileindustrie untereinander und mit den jeweiligen potentiellen Endkunden austauschen konnten. Die gute Stimmung, welche dort herrschte, nehmen wir für uns mit ins Wirtschaftsjahr 2008.“
Auch Jean-Etienne Holzeisen, CEO der Bremor Services Sàrl aus dem Schweizer Ort Vevey, bemerkte: „Wir sind Aussteller der ersten Stunde und freuen uns jedes Jahr aufs Neue, diese kleine aber feine Fachmesse der Drehteile- und Frästeile-Technologie zu besuchen. Für uns bleibt die turntec eine Plattform, wo wir unsere Kunden unter den qualifizierten Fachbesuchern sowie auch unter den Ausstellern finden. Wir hatten gute Kontakte aufgrund des großen Fachbesucherstroms.“

David Brown, Commercial Director von Neida Products Ltd, Stroke-On-Trent, Großbritannien, war ebenfalls hoch zufrieden und sagte: „Die turntec ist zu einer etablierten und wichtigen Fachmesse geworden, die wir seit den Anfängen unterstützt haben. Der Vorteil über eine spezifische Fachmesse zu verfügen, die zugeschnitten ist auf die Belange der Dreh-und Frästeile-Industrie, ist gewaltig. Wir sind durch unsere Teilnahme in der Lage, nicht nur unsere Produkte zu verkaufen und an die Entscheidungsträger in Europa zu vermarkten, sondern auch Marketing-Informationen auf dem aktuellen Stand zu halten und die Entwicklung für Werkzeug- und Software Lösungen gemäß individueller Anforderungen umzusetzen.“

Herr Mario Lobato, Inhaber und Geschäftsführer von TECNICA DEL DECOLETAJE, bemerkte: “In diesem Jahr war unsere Präsenz auf der turntec von besonderem Erfolg gekrönt. Innerhalb einer Woche nach Messeschluss haben wir zahlreiche Anfragen erhalten, die meisten davon waren äußerst interessant. Deshalb fällt unsere Verkaufsprognose für 2008 sehr attraktiv aus. Auf der sechsten turntec ist die Qualität der Fachbesucher im Besonderen gestiegen. Wir werden zweifellos an der nächsten turntec auf einem spanischen Gemeinschaftsstand teilnehmen.
Wir haben für diese Fachmesse unter den spanischen Firmen Promotion gemacht, um zahlreiche Aussteller als Repräsentanten für Spanien zu gewinnen. Ich bedanke mich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem turntec Team, das uns in professioneller Weise von Anfang an bestens unterstützte.

Ein weiteres Highlight war der fünfte turntec AWARD, der für zukunftsweisende Technologien,
international marktrelevante Neuheiten und exzellente Dienstleistungen an turntec Aussteller verliehen wurde. Die Einreichungen wurden von einer hochkarätigen, fach- und sachkundigen Jury bewertet, die sich aus Anwendern, Vertretern der Hochschulen und der Fachpresse zusammensetzte.
Die AWARDS in Gold, Silber und Bronze wurden am Eröffnungstag nach der Pressekonferenz durch Dr. Rainer Jäkel, Unterabteilungsleiter Technologie- und Innovationspolitik im Bundeswirtschaftsministerium, an die drei innovativsten Einreichungen verliehen.

Den ersten Preis, den AWARD in Gold, erhielt die Firma Arnold Umformtechnik, Forchtenberg-Ernsbach, für den Fastener Express. „Für uns war die turntec 2007 ein Versuch unseren Service „Fastener Express“ den Interessenten und Kunden aus der Drehteileindustrie vorzustellen. Dies ist in vollem Umfang geglückt. Wir haben viele neue und interessante Kontakte geknüpft so wie bestehende Kontakte intensiviert. Dieses Interesse steigerte sich noch dadurch, dass wir für unseren Service mit dem turntec Award in Gold ausgezeichnet wurden. Eine rundum erfolgreiche Veranstaltung also, die ein fester Bestandteil in der Besuchs- und Ausstellungsplanung jedes Unternehmens der Drehteileindustrie sein sollte,“ so Michael Pult, Leiter Marketing & Communications.

Die Firma tech 3d control GmbH aus Lauffen gewann den AWARD in Silber für ihre Anwendung, dem Messen unterschiedlicher Prüfteile auf einer Maschine und der Möglichkeit sämtliche gängigen Messverfahren zu integrieren, unabhängig von Größe, Beschaffenheit oder Material des Prüfteils.

Über den Bronze AWARD freute sich die Firma Julius Klinke GmbH & Co. KG.
Das Unternehmen aus Neuenrade wurde für die Umstellung seiner Energieversorgung auf geothermische Wärme- und Kälteversorgung ausgezeichnet.

Eine Spende im Wert von ¤ 1.000,- die sich aus der Teilnahmegebühr aller Bewerber zusammensetzt, wurde im Anschluss an die AWARD-Verleihung an den Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V., Frankfurt/Main, Kinderhaus Frank, durch Herrn Dr. Jäkel, übergeben.

Viel beachtet wurde auch der bereits seit einem Jahr in der Praxis bewährte ONLINE Service turntec-m-check, ein Ausstellerinformationssystem kombiniert mit einer Geschäftskontaktbörse.
Dabei kann der Benutzer, z.B. ein Einkäufer, komfortabel unter www.turntec-m-check.de die Daten der ausstellenden Unternehmen abfragen. Weiterhin lassen sich Informationen, Anfragen bzw. Terminwünsche zur Messe direkt via Email an einen Ansprechpartner versenden. Somit optimieren beiden Seiten (Angebot und Nachfrage) ihre Messeaktivitäten.

Der Ausstellerabend „Die Halle feiert“ am ersten Messetag, war Highlight zum Auftakt, ein Fest, das von Ausstellern selbst organisiert wurde und auf ein positives Echo stieß. Bei kulinarischen Spezialitäten aus unterschiedlichen Ländern luden an verschiedenen Ständen reich gedeckte Tische zum Verweilen ein und förderten die Möglichkeiten der B2B Aktivitäten in zwangloser Nach-der-Messe-Atmosphäre. Dabei wurden so manche neuen Kontakte geknüpft und zukünftige Geschäftsideen diskutiert.

Ein zusätzliches Highlight stellte das Aussteller-Vortragsforum dar. Durch diese Vortragsreihe waren die beteiligten Aussteller über Ihre Referenten in der Lage, weitere Interessenten zu begeistern und an ihre Stände bringen.

Ziel der turntec 2008 wird sein, das Messekonzept weiter auszubauen und auf Erfolgskurs zu bleiben. Für die nächste turntec, die vom 3. – 5. Dezember 2008 erneut in Halle 5.0 auf dem Messegelände in Frankfurt stattfinden wird, rechnet die DEMAT GmbH als Veranstalter mit 200 Ausstellern aus 15 Ländern.
Die turntec ist als kleine aber feine Fachmesse für Dreh- und Frästechnik auf dem richtigen Kurs, denn es konnten bereits nach Messeschluss mehr Anfragen für die nächste turntec als im vergangenen Jahr verzeichnet werden. Auch soll die internationale Ausstellerpräsenz sowie die Zahl der Fachbesucher gesteigert werden. Trotz vielfältiger Messeaktivitäten am Standort Deutschland bleibt auch in Zukunft die turntec der internationale Messe-Treffpunkt für die Branche der Drehteile, Dreh- und Frästechnik.

Text: DEMAT GmbH