Messgeräte für Werkzeug- und Formenbau

Messtechnik-Spezialist Mahr präsentiert auf der Euromold seine Vielseitigkeit

3044

Die Mahr GmbH ist die Nr. 3 im Weltmarkt der dimensionellen Messtechnik. Ein Produktschwerpunkt: hochpräzise Messgeräte und Messsysteme für den Werkzeug- und Formenbau. Auf der Euromold gibt der Göttinger Messtechnik-Spezialist einen Überblick über seine Vielseitigkeit. So präsentiert er u.a. Form- und Oberflächenmessgeräte sowie einen Multisensor-Messplatz. Mit seinen Messgeräten setzt Mahr Standards bei Messgenauigkeit, Messgeschwindigkeit und damit Kostensenkung bei der Qualitätssicherung.

Der Messestand von Mahr ist ganz auf die heutigen und zukünftigen Bedürfnisse des Werkzeug- und Formenbaues und auf ein internationales Publikum ausgerichtet. Vorgeführt wird ein kombinierter Rauheits-, Kontur- und Topographiemessplatz, ein Einstiegsmessplatz für die Formmessung sowie ein neues portables Rauheitsmessgerät. Ebenfalls präsentiert der Messtechnik-Spezialist an seinem 20 qm großen Stand einen Multisensormessplatz, eine Wellenmessmaschine sowie die neu entwickelte Softwareplattform „MarWin“. Sämtliche Messgeräte sind auf hochgenaues Messen sowie auf spürbaren Nutzen für die Kunden ausgerichtet. Die Messtechnik von Mahr arbeitet präzise und schnell, kann fertigungsnah eingesetzt werden und ist anwenderfreundlich in der Bedienung. Die Messgeräte sind zudem für zur Vermessung auch kleiner Bauteile geeignet und erfassen immer kleinere Toleranzen. All das unterstützt eine zeitgemäße Kostensenkung in den Betriebsabläufen.

Neue Generation kombinierter Rauheits- und Konturmessung

Mit „MarSurf XCR 20“ stellt Mahr auf der Euromold die neue Generation kombinierter Rauheits- und Konturenmessung vor. Damit haben Werkzeug- und Formbauer mit einem System alles unter einem Dach – und sparen so Zeit und Platz! Der hochgenaue Messplatz ist das Spitzenprodukt der Mahr-Oberflächenmesstechnik. Mit ihm sind selbst teilautomatisierte Abläufe wie z.B. Messständerpositionierung problemlos möglich. Rauheit- und Konturenauswertungen sind aus einer Messung heraus möglich.

BILD: Rauheits- und Konturenmessung: Messplatz „MarSurf XCR 20“ von Mahr

Bedienerfreundliche Softwareplattform

Der innovative Messplatz wird mit der neuen Softwareplattform „MarWin“ vorgestellt. Die Softwareplattform auf der Basis einer Windowsoberfläche unterstützt die Kunden in der Qualitätssicherung bei der fertigungsnahen Messung. Dabei weist die Software-Plattform viele bedienerfreundliche Vorzüge auf, die sowohl die Messzeiten als auch die Messsicherheit erhöhen. Die Messabläufe sind vollständig automatisiert – von der Messwerterfassung bis zur Protokollierung und zum Datenexport. Programm-Bibliotheken verkürzen die Entwicklungszeit von Messprogrammen erheblich. Sämtliche Messergebnisse werden schnell ermittelt und stehen über einen PC sofort zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Einmal geschriebene Messprogramme sind zwischen verschiedenen Mahr Messmaschinen portierbar.

Einstiegsmessplatz für Formmessung

Ebenfalls mit „MarWin“ ausgestattet ist der auf der Messe vorgestellte Formtester „MarForm MMQ 100“ – ein hochpräzises Rundheitsmessgerät. Dank seiner kompakten Maße und seines geringen Gewichts findet das mobile Messgerät gleichermaßen in der Großindustrie, im mittelständischen Betrieb wie auch in der Forschung flexiblen Einsatz. „MarForm MMQ 100“ misst die Rundheit von Werkteilen bis zu einer Größe von 375 mm x 470 mm. Dank Computerunterstützung werden Werkstücke schnell ausgerichtet. Zusätzlich wird der genaue Messort am Messobjekt protokolliert und kann somit exakt wieder gefunden werden. Durch seine kompakte Bauhöhe von nur 470 mm ist das Messgerät sehr gut für die Qualitätssicherung in der Werkstatt bzw. in der Serienproduktion geeignet.

BILD: Fertigungsnahe Formmessung: Mahr-Formtester „MarForm MMQ 100“

Rauheitsmessung im Handy-Format

Schnell, einfach und absolut normgerecht: Mit dem neuen mobilen Rauheitsmessgerät „MarSurf PS1“ präsentiert Mahr auf der Euromold ein neues, mobiles Messgerät im Handyformat. Mit ihm kann in der Produktion und selbst an großen und nicht transportablen Bauteilen die Oberflächenbeschaffenheit exakt und äußerst schnell kontrolliert werden. Das nur 400 Gramm schwere Rauheitsmessgerät ist durch die Mobilität besonders für Betriebe der Metallverarbeitung interessant – ob in der Automobilindustrie, dem Schiffsbau, der Luftfahrttechnik oder dem Großmaschinen- und Werkzeugbau. Eingesetzt wird es genauso an der Bearbeitungsmaschine wie bei der Wareneingangskontrolle. Problemlos können beispielsweise die Oberflächen mannshoher Schiffschraubenblätter und großer Turbinenlamellen überprüft werden.

BILD: Wellenvermessung mit dem mobilen Messgerät „MarSurf PS1“ von Mahr

Multisensor und Wellenmessgerät

Als Marktführer im Bereich Multisensorik stellt Mahr am Messestand den hochgenauen 3D-Multisensor-Messplatz „MarVision MS 222“ vor – ein ökonomisches Messsystem für die Fertigungskontrolle. Das Tischmessgerät für schnelle optisch-taktile 3D-Messungen arbeitet nach neusten Prüfverfahren durch CCD-Kamera, Laser und mechanische Tastsysteme. Die Anwendung reduziert Ausschuss und spart damit Kosten durch sofortige Rückmeldung von Fertigungsfehlern. Der Messplatz erhöht die Prüfsicherheit durch schnelle Messung hoher Stückzahlen. Durch automatische Zuführung der Prüfobjekte und automatische Prüfabläufe werden zudem Personalkosten gesenkt. Da die Messe „Turntec“ mit ihrem Fokus auf Drehbearbeitung parallel zur Euromold auf dem Messegelände stattfindet, hat Mahr die optische Wellenmessmaschine „Helio-Scope 350“ von Mahr Helios auf dem Messestand integriert. Das universelle Messgerät dient der Überprüfung von Rotationsteilen. Die Zoomfunktion erlaubt dabei auch die Vermessung kleinster Einzelheiten wie beispielsweise Radien, Fasen oder kleine Einstiche. Das Messgerät misst berührungslos und äußerst schnell eine Vielzahl von Messaufgaben präzise, vollautomatisch und kostengünstig – im rauen Werkstattbetrieb genauso wie im Feinmessraum.

Anmerkungen:
Die Mahr GmbH auf der Euromold: Halle 8.0, Standnummer G111

Kontakt
Mahr GmbH Göttingen
Postfach 1853
37008 Göttingen
Deutschland
Tel.: +49 (551) 7073-0
Fax: +49 (551) 71021
info@mahr.de
www.mahr.de