Werkzeugmaschinen, Fräszentren, Hartzerspanung

Tausendstel-Toleranzen und spiegelblanke Flächen

2999

Die V33 schruppt und schlichtet bis zu 64 HRC harte Stahlteile in ein und derselben Spannung. Mit 0,005 mm garantierter Präzision und bis zu Ra 0,2 µm glatten Flächen ohne Absatz oder Muster greift das fünfachsige Fräszentrum auf das klassische Gebiet der Erodiertechnik über.

Typische Teile, bei denen die V33 mit ihrer Präzision und Oberflächengüte Wettbewerbsvorsprung verschafft, sind Gehäuse-Formen für mobile Kommunikationsgeräte, Stecker für die Elektronikindustrie, Linsen in der medizintechnischen Branche oder auch Formen für die Herstellung von Kunststoff- und Porzellanzähnen. Ebenfalls geldwerte Vorteile bietet das fünfachsige Hartfräszentrum bei der Bearbeitung geometrisch komplexer und filigraner Teile: Die Toleranzen liegen im Tausendstel-Bereich, die Werkstückflächen sind spiegelblank.

Bild:Die V33 verfährt 640 mm in der X-Achse sowie 400 mm in Y- und 350 mm in Z-Richtung, bewegt sich bei voller Wegnutzung jedoch nie über das Maschinenbett hinaus

Die V33 verfährt 640 mm in der X-Achse sowie 400 mm in Y- und 350 mm in Z-Richtung, bewegt sich bei voller Wegnutzung jedoch nie über das Maschinenbett hinaus. Alle Achsen haben eine besondere Vibrationsdämpfung. Ein integrierter Dreh- und Schwenktisch macht die Bearbeitung in fünf Freiheitsgraden möglich. Die Arbeitsspindel wurde im eigenen Haus designed, bietet 18,5 kW und ein nutzbares Drehzahlband zwischen 400 und 40 000 min-1. Die ebenfalls von MAKINO entwickelte Kernkühlung bietet weiteren Vorteil: So zirkuliert temperiertes Öl durch das Innere der Spindel, kühlt sie und schmiert die Innenseite der Lager. Das Ergebnis ist sowohl eine hohe Präzision und Prozesssicherheit als auch die Möglichkeit zum konstanten Zerspanen bei hoher Drehzahl und harten Werkstoffen.

Weil beim Schlichten mit verschiedenen Fräsern zwangsläufig winzige Unebenheiten zwischen den einzelnen Ansätzen entstehen, bietet MAKINO das automatische Messen der Werkzeuglängen an. Eine Kombination aus sensiblem Kontaktsystem und berührungslosem Sensor erfasst die Position und Maße der Tools und berücksichtigt sie im NC-Programm. Das Resultat sind nahezu perfekt geschlichtete, völlig absatzfreie Werkstückoberflächen.

Bild:Alle Achsen der V33 haben eine besondere Vibrationsdämpfung. Ein integrierter Dreh- und Schwenktisch macht die Bearbeitung in fünf Freiheitsgraden möglich

Anmerkungen:
Mit weltweit 2900 Mitarbeitern und über 1 Mrd. US-Dollar konsolidiertem Umsatz im Geschäftsjahr 2005/2006 zählt MAKINO zu den zehn größten Herstellern spanender und abtragender Werkzeugmaschinen. Sitz der Europazentrale ist Hamburg, Technologie-Zentren bestehen in Kirchheim, Mailand, Paris und Prag. MAKINO entwickelt, baut und vertreibt horizontale und vertikale Bearbeitungszentren, Draht- und Senkerodiermaschinen sowie Graphit-Bearbeitungszentren für Produktion und Werkzeug- und Formenbau, entwickelt die zugehörige Software, leistet Beratungs- sowie Kunden- und Finanzdienste.

MAKINO Europe GmbH
Markus Vetter
Wiesendamm 30
D 22305 Hamburg
Tel. +49 40 29809-0
Fax +49 40 29809-400
vetter@makino.de
www.makino.de