Hart am Wind!

PREMEX GmbH mit Volldampf auf Expansionskurs

4403

Mit hohen Zielen startete die PREMEX GmbH in Remchingen, in die Regatta 2005. Ein hartes Rennen mit starkem Gegenwind für den Hersteller von geschliffenen Hartmetall-Halbzeugen.

Gute Bedingungen am Start

Die positiven Vorjahre und vermehrte Kundenanfragen in allen Produktbereichen waren für Geschäftsführer Andreas Hummel das Signal, sein Schiff weiter auf Expansionskurs zu halten.
Kein leichtes Unterfangen, zeichnete sich schon zu Beginn des Jahres ein überproportionaler Anstieg der Rohstoffpreise zur Herstellung von Hartmetall ab. Wie der Markt und vor allem die Kunden der PREMEX GmbH darauf reagieren würden, konnte zu diesem Zeitpunkt nicht sicher vorhergesagt werden.
„Wir haben früh die Gespräche mit unseren Partnern gesucht und faire und vernünftige Lösungen gefunden“ so Andreas Hummel.
Er steckte für sich und die PREMEX GmbH hohe Ziele:
Produktivität steigern, noch straffere Strukturen schaffen, Kunden gewinnen und einen 24 Stunden Lieferservice etablieren.

Perfektes Equipment

Eine Standortfrage stellte sich für Andreas Hummel nie. Am Standort Remchingen wurde der Produktionsbereich um 30% erweitert. Somit wurde der Raum für weitere CNC- Rund- und Flachschleifmaschinen sowie Trennautomaten geschaffen. Vor allem durch die Investition in eine neue Reinecker SF40 CNC-Rundschleifmaschine wurde das Bearbeitungsspektrum erweitert. Die Bearbeitung von CNC- Schleifteilen von 0,5mm bis zu einem Durchmesser von 40mm ist somit möglich.

Die durch den Neubau und den Umbau der vorhandenen Räumlichkeiten stark verbesserte Logistik erbrachte die gewünschte Produktivitätssteigerung. „Wir sind schneller und effizienter geworden“ freut sich der Produktionsleiter Holger Wagner.
Aber auch die Erweiterung des Lager- und Versandbereichs sowie die räumliche Eingliederung der Mitarbeiter des Produktmanagements haben den Ablauf der Prozesskette sowie die Kommunikation der Bereiche stark verbessert.

Teamgeist und TOP-Qualität

Die Integration eines Qualitäts-Management-Systems nach den Richtlinien der DIN EN ISO 9001 verbesserte die Unternehmensstrukturen und somit die Qualität deutlich. Durch Mitarbeiter-Workshops, Informationsveranstaltungen und Qualitätszirkeln wird das Qualitätsbewusstsein im Unternehmen gesteigert sowie das Verbesserungspotential ständig ermittelt. „Der kontinuierliche Verbesserungsprozess ist ein wichtiger und zentraler Punkt in unserer Organisation“ beschreibt der technische Leiter Michael Schneider die Situation und verweist stolz auf eine Fehlerquote von unter 1,5 Prozent.

Dass Teamgeist großgeschrieben wird, ist bei der PREMEX GmbH in allen Bereichen zu spüren. Die Identifikation mit dem Unternehmen und die Motivation der Mitarbeiter sind das Ergebnis vieler Gespräche und Aktivitäten des Kapitäns mit der Crew.

In 24 Stunden am Ziel

Die Vorraussetzungen sind geschaffen, um ein weiteres Ziel von Firmeninhaber Andreas Hummel zu erreichen: „Vom Auftragseingang zum Versand an den Kunden in 24 Stunden.“

Die Erweiterung der Kapazitäten in der Produktion, die straffe Organisation sowie die bestens funktionierende Crew sind die Garanten zur Umsetzung dieses hochgesteckten Ziels. Der Kunde steht im Mittelpunkt und dieser muss in allen Belangen mehr als nur zufrieden gestellt werden.

Auch für die Zukunft hat sich die PREMEX GmbH viel vorgenommen und weitere hohe Ziele gesetzt. Das Rennen geht also weiter und Premex bleibt hart am Wind.

Produktportfolio der PREMEX GmbH

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen beliefert weltweit Unternehmen verschiedenster Branchen mit Hartmetallstäben:
– in rohem und geschliffenem Zustand
– mit integrierten Kühlkanälen
– flach oder rund
– Konturen und Sonderformen verschiedenster Art
– Hydrodehn- und Sonderspannmittel, Spannzangen
– Spannhülsen, Spannpatronen und Schmelztauchmasse

Premex vom 15. bis 18.03.2006 auf der GrindTec in Augsburg, Halle 7, Stand 730

Text und Bild:
Frank Dietsche
Redaktion www.Zerspanungstechnik.de

Kontakt:

PREMEX GmbH
Tullastrasse 23
75196 Remchingen
Tel: 07232 / 3199-0
Fax: 07232 / 3199-50
E-mail: info@premex.de

Web: www.premex.de