WSPs für Xtratec-Planfräser von WALTER

Problemlöser mit stabilen Schneiden

2397

Beim Planfräsen problematischer Werkstoffe leidet häufig die Standzeit aufgrund von Schneidenausbrüchen. Besonders bei der Bearbeitung von Guss mit Einschlüssen, hartem Stahl usw. macht sich dies in der Praxis negativ bemerkbar. Die WALTER AG hat daher das Wendeplattenprogramm für den Xtratec-Planfräser F4033 um eine neue Schneidengeometrie erweitert (WALTER-Bezeichnung F27).
Eine stärkere Anfasung macht die neuen Wendeschneidplatten (WSP) extrem stabil – Unregelmäßigkeiten im Werkstoff stellen damit kein Problem mehr dar. WALTER liefert eine kostengünstige umfangsgesinterte Variante für allgemeine Schrupparbeiten und eine umfangsgeschliffene für Schrupparbeiten mit höheren Genauigkeitsanforderungen. Beide Varianten werden aus den bewährten Tigertec-Schneidstoffen WKP25 und WKP35 für Stahl und Guss gefertigt.

Bild: Neue Wendeplatten mit besonders stabilen Schneidkanten machen den Xtratec-Planfräser F4033 von WALTER zum idealen Werkzeug für Problembearbeitungen

Kontakt
Walter AG
Derendinger Str. 53
D – 72072 Tübingen
Telefon: +49 (0) 7071/701-0
Telefax: +49 (0) 7071/701-212
www.walter-ag.de