Xtra·tec-Wendelbohrer mit HM-Wechselspitze

WALTER zur METAV: Hartmetallbohrer für doppelten Vorschub und jetzt auch mit Zwischendurchmessern und in Sonderlängen

3115

Neben anderen Highlights im Werkzeugbereich präsentiert die WALTER AG auf der METAV in Düsseldorf (15.-19. Juni) einen Vollbohrer mit zweischneidiger auswechselbarer Hartmetall-Spitze und Wendelnuten. Die Typenbezeichnung des neuen Werkzeuges ist B401x. Der Vollbohrer ist Teil der neuen Xtra·tec-Produktreihe des Tübinger Werkzeugherstellers. Xtra·tec steht für ein bisher noch nicht erreichtes Produktivitätsmaximum. Im Falle des neuen Bohrers bedeutet das im Einzelnen: doppelte Vorschubgeschwindigkeit durch zwei effektive Schneiden, einfacher und schneller Plattenwechsel durch nur eine Spannschraube, höchste Wiederhol- und Rundlaufgenauigkeit sowie kleinste Bohrungstoleranzen durch einen lagegenauen prismenförmigen Plattensitz. Die besonders stabile Plattenlage bedeutet höchste Bearbeitungssicherheit.

Der HM-bestückte Bohrer verfügt, wie ein konventioneller HSS-Bohrer, über einen gewendelten Körper aus Werkzeugstahl. In Verbindung mit den HM-Schneideinsätzen werden optimale Werkzeugstabilität und Schneidenstandzeit kombiniert. Der positive Plattenanschliff sorgt zusammen mit den Wendelnuten für einen optimalen Spanabfluss.

Der neue Bohrer ist im Durchmesserbereich 12 bis 31 mm erhältlich, die Standard-Bohrerlängen sind 3xD, 5xD und 7xD. Zusätzlich zu den ganzen mm-Abmessungen sind jetzt auch Komma-5-Zwischendurchmesser erhältlich. Ab sofort kann der Anwender auch außerhalb des Standardprogramms jeden beliebigen Zwischendurchmesser oder Sonderlängen bestellen: die Wechselschneiden werden dann speziell gefertigt und die Werkzeug-Grundkörper sind auf die spezifischen Bedürfnisse des Anwenders abgestimmt. Und: Mit zusätzlichen Wendeplatten lassen sich die Werkzeug-Grundkörper flexibel zu Stufenwerkzeugen ausbauen.

WALTER AG auf der METAV in Düsseldorf vom 15.-19. Juni: Halle 9, Stand B11

Zur WALTER AG
Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen, CNC-gesteuerte Schleif- und Meßmaschinen sowie entsprechende Software für die Werkzeugverwaltung. Ihr Stammsitz befindet sich in Tübingen, wo auch knapp die Hälfte ihrer rund 2.000 Mitarbeiter beschäftigt ist. Ihre Tochtergesellschaften und Vertriebspartner sind in verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten präsent.