Doppelte Ausbringung: Das neue High-Tech Doppelspindelzentrum CHIRON DZ 12K W li

Serienteile simultan mit zwei Spindeln zu bearbeiten macht Sinn. Schließlich bedeutet das doppelte Produktivität auf einer Maschine mit einer Reduzierung der Bearbeitungszeit auf nahezu 50 %!

3045

Und wie kommen Automobilzulieferer, Druckgießer oder Hersteller von Druckgusswerkstücken bei der Bearbeitung von Lenkgehäusen, Pumpengehäusen, Klimakompressoren, Systemen für elektrische Servolenkung, Gehäusen für Winkelschleifer u.v.m. ihrem Ziel des High Speed Manufacturing schnell näher? Indem mit Span-zu-Span-Zeiten von 2,4 s und einem rekordverdächtigen Werkzeugwechsel ab nur 0,9 s weitere Zeiten eingespart werden!


Bild1 und 2: High Speed Manufacturing: Mit dem neuen CHIRON Doppelspindler DZ 12K W halbieren Automobilzulieferer, Druckgießer oder Hersteller von Druckgusswerkstücken die Bearbeitungszeit von Serienteilen

Die DZ 12K W setzt Bestmarken in der Produktivität. Die einfache Formel lautet: Die doppelte Anzahl Werkstücke innerhalb der gleichen Zeit. Zwei parallel angeordnete Hochleistungsspindeln werden von gemeinsamen Vorschubachsen der Maschine synchron bewegt, um mehrere, parallel aufgespannte Werkstücke gleichzeitig zu bearbeiten. Mit einem Spindelabstand von 250 mm beschleunigen Variationen mit beispielsweise zwei mal zwei Werkstücken die Effizienz dieses unübertroffenen Prinzips.


Bild3: High Speed Manufacturing

Die neue DZ 12K W ist durch modernste Berechnungsmethoden im eigenen Haus auf eine sehr hohe Steifigkeit der robusten Gusskonstruktion ausgelegt. Zusammen mit dem Maschinenbett aus Mineralguss ist ein Bearbeitungszentrum mit extremer Steifigkeit für hohe Fräsleistungen entstanden. Neben den guten Dämpfungseigenschaften beim Fräsen, bildet das 4,5 Tonnen schwere Maschinenbett aus Mineralguss den ruhigen Gegenpol zu den für CHIRON typischen Spitzenwerten in Punkto Geschwindigkeit und Beschleunigung bis 100 m/min und 2 g. Die robuste Konstruktion der zwei Spindeln mit großzügig dimensionierter Lagerung und HSK 50 Werkzeugaufnahme ermöglicht hervorragende Fräsleistungen. Die beiden digitalen Hauptantriebe von je 70 Nm Drehmoment und 15.000 min-1 leisten dabei ganze Arbeit.


Bild4,5: Produktivität im Doppelpack: Serienteile simultan mit zwei Spindeln zu bearbeiten macht Sinn. Schließlich bedeutet das doppelte Produktivität auf einer Maschine mit einer Reduzierung der Bearbeitungszeit auf nahezu 50 %!

Die neue DZ 12K W ist in der „ linear speed “- Ausführung mit modernen Linearmotoren in der X- und Y-Achse ausgerüstet. Glasmaßstäbe und digitale Antriebstechnik ermöglichen hohe Beschleunigungen bei gleichermaßen hoher Konturtreue. Ein bedeutender Vorteil für die Produktion: Die Linearmotoren arbeiten ohne Verschleiß und sind wartungsfrei. Die integrierte Wasserkühlung sichert eine hohe Leistungsausbeute.

Mit der Wasserkühlung werden alle Wärmequellen von der Maschinenstruktur isoliert, das sorgt für die hervorragende thermische Stabilität und gleichbleibend hohe Genauigkeiten im Produktionsbetrieb.


Bild6: Fliegender Wechsel: Das zum Patent angemeldete Kettenmagazin fasst 48 Werkzeuge (bis Ø160 mm) auf kleinstem Raum. Für den Wechsel von zwei Werkzeugen braucht es nur 1,9 Sekunden.

Das zum Patent angemeldete Kettenmagazin erlaubt den Einsatz von bis zu 48 Werkzeugen auf kleinstem Raum. Einmalig ist die Flexibilität, die den Einsatz von Werkzeugen bis Ø160 mm ermöglicht. Mit den digitalen Servoantrieben werden in nur 1,9 Sekunden 2 Werkzeuge gewechselt. Innerhalb dieser Zeit werden die beiden Werkzeuge aus 15.000 U/min zum Stillstand gebracht und wieder auf die maximale Drehzahl beschleunigt. Das Ergebnis: Geringer Zeitverlust – maximale Produktivität.

Die Highlights der neuen DZ 12K W linear speed auf einen Blick:
• Doppelte Produktivität durch 2 Hochleistungsspindeln
• Maschinenbett in Mineralgusstechnik
• Sehr stabile symmetrische Fahrständer-Konstruktion
• Hohe Zerspanleistung
• Linearantriebe für hohe Beschleunigung und Eilganggeschwindigkeit
• 2 x 24 Werkzeuge mit HSK 50 Schnittstelle
• einfach, robust, schnell
• Verfahrwege X / Y / Z-Achse 550 x 320 x 360 mm
• Achsbeschleunigung X Y Z bis 1 g, bis 1,5 g, bis 2g
• Span-zu-Span-Zeit 2,4 s

Pünktlich zur EMO erweiterte CHIRON die sehr erfolgreiche CHIRON DZ 15-Baureihe durch zwei weitere neue 15er Maschinenmodelle. Dazu gehört der Doppelspindler DZ 15 W MAGNUM high speed mit größeren Verfahrwegen in X / Y / Z –Richtung mit 400 x 400 x 425 mm, dem CHIRON Korbwechsler mit 2 x 12 Werkzeugen und SK 40 /HSK 63 Schnittstelle.

Die zweite Variante bildet der Doppelspindler DZ 15K W MAGNUM mit Verfahrwegen X / Y/ Z = 700 x 400 x 360 mm, mit 2 x 25 Werkzeugen im Kettenwechsler und HSK 63 Schnittstelle. Beide Doppelspindel-Fertigungszentren verfügen genauso wie die Basis-Maschinen DZ 15 W bzw. DZ 15K W über eine Werkstück-Wechseleinrichtung, unterscheiden sich aber durch einen größeren Spindelabstand sowie größere Wiegenvorrichtung. Die Werkzeug-Wechselzeit beträgt 0,9 s.

Der Spindelabstand misst bei beiden DZs 320 mm.

Hennecke
FDZT