TINALOX®SN und ALOX®SN: Bewährte Hochleistungsbeschichtungen jetzt mit Supernitride Technologie

Deutliche Leistungssprünge mit bis zu doppelter Produktivität

6265

Mit den Supernitriden präsentierte der Beschichtungsspezialist CemeCon kürzlich eine neue Generation hochleistungsfähiger Beschichtungslösungen. Insbesondere bei der Zerspanung harter Werkstoffe, wie z.B. GGV konnte so die Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert werden. Jetzt ist es dem Würselner Hochleistungsbeschichter gelungen, diese technische Innovation auf die bewährten Produkte TINALOX® und ALOX® zu übertragen. Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen auf Basis der neuen Produkte ALOX®SN und TINALOX®SN erreichen Peformancesteigerungen von bis zu 100 Prozent.

Die Supernitride – mehrphasige nichtleitende Titanaluminiumnitride mit extrem hohem Aluminiumgehalt der Binderphase und einer sehr feinen Kristallstruktur – sind wahre „Turbolader“ für die mit ihnen beschichteten Werkzeuge. Supernitride verhindern durch ihre hohe thermische Beständigkeit und Warmhärte sowie durch ihre hervorragende Oxidationsbeständigkeit und ihren Abrasionswiderstand das Bilden von Aufbauschneiden und das Verkleben der Späne mit dem Werkzeug. Höhere Standzeiten, höhere Produktivität und geringere Stückkosten sind die Folge.

— Mit der Kraft der Supernitride

Diese positiven Eigenschaften standen bisher nur für Spezialprodukte und Anwendungen mit extremen Performanceanforderungen zur Verfügung. Den Würselener Ingenieuren ist es nun gelungen, dieses „Supernitride Prinzip“ auch auf ihre traditionell umsatzstarken Produkte ALOX®und TINALOX® zu übertragen.
Dazu Rainer Cremer, Director Corporate Technology bei CemeCon: „Die besondere Herausforderung bestand darin, dass unser TINALOX als Mehrbereichs – Hartstoffschicht mit einem extrem breiten Einsatzbereich nicht nur im Durchschnitt aller Anwendungen von der Supernitrid Technologie profitieren sollte. Darüber hinaus musste sichergestellt werden, dass das neue TINALOX®SN für jede Anwendung mindestens ebenso gute Ergebnisse bringt wie das bewährte System. Obwohl wir uns aufgrund der überlegenen physikalischen und chemischen Eigenschaften der Supernitride eigentlich sicher waren, dass dies so sein musste, galt es, dies in unendlich vielen Anwendungsfällen auch empirisch zu überprüfen. Das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen: das neue TINALOX®SN bringt Spitzenleistungen in sehr vielen Anwendungsgebieten, schafft immer mindestens die gleiche Leistung wie das herkömmlich hergestellte TINALOX® und verfügt gegenüber diesem über eine erheblich größere Anwendungsbreite.“

Ähnlich gute Ergebnisse wurden bei der Entwicklung des ALOX®SN erzielt. Dieses Schichtsystem für Grob- und mittlere Zerspanung konnte gegenüber ALOX®, dem bisherigen Industriestandard bei der Schruppbearbeitung, noch einmal deutlich zulegen.

— Differenzierung am Markt

„Mit diesen beiden verbesserten Schichtsystemen geben wir unseren Kunden erneut die Möglichkeit, sich deutlich vom Wettbewerb abzusetzen. Dies gilt erst recht, wenn unsere Beschichtungslösungen – wie zunehmend von den Kunden gewünscht – auf die Besonderheiten des Werkzeuges und seines Einsatzgebietes angepasst werden. Dazu erlauben das CemeCon-Baukastensystem und seine Beschichtungsmodule nicht nur gegenüber dem Wettbewerb immer „eine Schüppe“ drauf zu legen, sondern die eigene Beschichtungslösung garantiert darüber hinaus die Unverwechselbarkeit des Produktes in der Vermarktung“, erklärt Dr.-Ing. Oliver Lemmer, Vorstand Beschichtungsservice der CemeCon AG.

Ein aktuelles Beispiel für diese erfolgreiche Differenzierung vom Wettbewerb mit Hilfe angepasster Beschichtungslösungen auf Basis ALOX®SN ergab sich beim Bohren von GG25-Platten. Hier schaffte der VHM-Bohrer (Innenkühlung, Mehrspindler) mit einer extrem dicken ALOX®SN-Beschichtung bei hoher Prozesssicherheit und hoher Dynamik des Zerspanprozesses sowie gleichmäßigem Verschleiß 12.000 Stück im Gegensatz zu herkömmlich beschichteten Werkzeugen mit nur 6.000 Stück, während mit ALOX®SN vor Optimierung immerhin noch gut 9000 Stück erreicht wurden.

Einen ähnlichen Leistungsschub erreichte eine angepasste Beschichtungslösung auf Basis TINALOX®SN beim Fräsen von C45 bzw. HRC50 (vc = 100/min, vf = 250 mm/min, Durchm. 10 mm, VHM-Fräser, Ölnebel). Hier betrug die Standzeiterhöhung 30 Prozent gegenüber einer Hochperformance-Schicht des Wettbewerbs.

— Fazit:

Zerspaner können sich freuen: Die neuen Hochleistungsschichtsysteme TINALOX®SN und ALOX®SN verknüpfen bewährte Zuverlässigkeit mit den Höchstleistungen der Supernitride. Es gilt als sicher, dass die neue Technologie der Supernitride die alten Hartstoffe (wie z.B.: TiN) und auch viele der Superhartstoffe (wie z.B. herkömmliches TiAlN) ersetzen und für weitere Produktivitätsfortschritte in der Zerspanung sorgen wird.
Klar scheint auch, dass der Trend in der Werkzeugindustrie zu angepassten Hochleistungswerkzeugen auch vor der Beschichtung nicht halt macht. Individuelle Beschichtungslösungen sind aus Gründen der Performance und der Vermarktung weiter auf dem Vormarsch.

FDZT