Auftragseingang Juli 2003 im Maschinen- und Anlagenbau

Trotz reger Ordertätigkeit weiter magere Zwischenbilanz. Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau ist nach Angaben des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) im Juli 2003 gegenüber dem Vorjahresmonat um insgesamt 10 Prozent gestiegen.

2733

Das Inlandsgeschäft stieg überraschend deutlich um neun Prozent gegenüber dem äußert mageren Vorjahresniveau. Die Auslandsnachfrage stieg um 10 Prozent.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Mai bis Juli 2003 ergibt sich im Vorjahresvergleich ein Minus von einem Prozent; bei den Inlandsaufträgen ein Plus von 4 Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Rückgang von 4 Prozent.

„Für die ersten sieben Monate insgesamt bleibt die Lage enttäuschend, die Bestellungen verfehlten ihr Vorjahresniveau um 1 Prozent“, erklärte VDMA-Präsident Diether Klingelnberg. „Das ist noch nicht der Aufschwung“, betonte der VDMA-Präsident und mahnte die Politik, die Reformen endlich voranzubringen.

VDMA
FDZT