Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau – Inlandsgeschäft überraschend im Plus

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau ist nach Angaben des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) im Mai 2003 gegenüber dem Vorjahresmonat um insgesamt drei Prozent zurück gegangen.

2730

Das Inlandsgeschäft stieg überraschend deutlich um vier Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau. Die Auslandsnachfrage ging im Mai um sechs Prozent zurück.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich März bis Mai 2003 ergibt sich im Vorjahresvergleich ein Minus von zwei Prozent; bei den Inlandsaufträgen ein Rückgang von einem Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Minus von zwei Prozent.

„Das Inland hat uns stark überrascht. Daraus einen Trend abzulesen ist noch zu früh. Aber uns freut jedes Plus“, kommentierte Dr. Ralph Wiechers, VDMA-Chefvolkswirt, das Mai- Ergebnis. Verantwortlich für die deutliche Steigerung im Inland waren einige Großaufträge, die in diesem Monat hereingeholt werden konnten.

Die Dynamik der Auslandsorders hat erneut nachgelassen. Im Mai gingen sie im zweiten Monat in Folge zurück. Im April hatte das Auslandsgeschäft ein Minus von fünf Prozent verzeichnet. „Seit Beginn des Irak-Krieges hat eine leichte Abwärtsbewegung eingesetzt. Der Trend ist ungebrochen“, so der VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann.

FDZT