Sondermaschinen für Großteile

Für bestimmte Fertigungsaufgaben gibt es in vielen Fällen keine standardisierte Bearbeitungsmaschine. Die Lösung brin­gen Anlagenbauer wie die SSB-Maschinen­bau GmbH. Das Unternehmen ent­wickelt und produziert maßgeschnei­derte Bearbeitungs­zentren sowie Sonderbohr- und Fräsmaschinen für Großteile.

785
Portalbearbeitungszentrum (PBZ) mit 2 Spindeln für die Bearbeitung von Hubmastprofilen bis zu 7,5 m für Gabelstapler. (Bildnachweis: SSB-Maschinen­bau GmbH)

Die Herstellung und das Fertigen von Großbauteilen ist ein weites Feld quer durch alle Zulieferbranchen. Genauso vielfältig sind die Anforderungen an die CNC-Bearbeitungszentren. Denn Maschinen von der Stange reichen oftmals nicht aus, um Großkomponenten wirtschaftlich und mit hoher Zerspanungsgenauigkeit zu fertigen.

Extreme Präzision bei immer kürzeren Durchlaufzeiten – mit mo­dernster Maschinen- und Automationstechnologie macht der Maschinenbauer SSB aus Bielefeld auch das Bearbeiten großer, langer und schwerer Bauteile äußerst wirtschaftlich.

Auf den Standardplattformen der SSB-Serien VPZ (Vertikale Portalzentren), HFZ (Horizon­tale Fahrständerzentren) oder PBZ (Portalbearbeitungs­zentren) entstehen maßgeschneiderte Maschinenkonfigu­rationen etwa mit ver­schiedenen Be- und Entlad­ungs­möglichkeiten sowie speziellen Spindel-, Werkzeug- und Spann­konzepten.

Die Anlagen-Unikate sind optimal auf die jeweiligen anspruchsvollen Bearbeitungsaufgaben abgestimmt. Dank einer eigenen hohen Fertigungstiefe und großer Prozesskompetenz realisiert SSB auf seiner Anlagengrundplattformen maßgeschneiderte Maschinen­konzepte für eine Vielzahl von Anwendungen in der Metall­bearbeitung.

Horizontales Bearbeitungszentrum (HFZ) mit 3 Spindeln zur schnellen Bearbeitung von Nutzfahrzeug-Achsen. (Bildnachweis: SSB-Maschinen­bau GmbH)

Holger Klatte, Technischer Geschäftsleiter bei SSB-Maschinenbau: „Bei solchen Projekten muss alles aufeinander abgestimmt sein. Beispielsweise entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden maßgeschneiderte Spannmittel, optimieren das Fräskonzept in Sachen Werkzeuge und Toolwechselsystem und integrieren modernste Prozess-Überwachungs- und Messsysteme sowie fortschrittliche CNC-Steuerungstechnik von namhaften Pre­mium­herstellern.“

Daneben verleihen unter anderem Hydraulikkomponenten und Lineartechnologie sowie ener­gie­sparende Elektromotoren der Anlage zusätzliche Effizienz. Durch das hohe Maß der Automatisierungsmöglichkeiten wird die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der SSB-Maschinen optimal ausgereizt.

Holger Klatte: „SSB-Maschinen mit extremer Bearbeitungs­präzision, erreichen eine hohe Quote an Gutteilen beziehungsweise wenig Ausschuss und bringen so den erwarteten Profit. Das bedeutet gleichzeitig große Ressourceneffizienz, die durch clevere Recyclingkonzepte noch gesteigert wird.“

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de