Die vierte Familiengeneration bei Rhenus Lub

Neue Gesellschafter des Mönchengladbacher Familienunternehmens Rhenus Lub vorgestellt

281
Die vierte Generation der Familie Reiners: Désirée Reiners, Isabella Kleeschulte, Dr. Max Reiners, Christopher Reiners, Caroline Reiners (v. l. n. r.). (Quelle: Rhenus Lub)

Der Schmierstoffhersteller Rhenus Lub stellt die Weichen für die Zukunft: Seit dem 21. Januar 2021 sind mit Isabella Kleeschulte, Désirée Reiners, Caroline Reiners und Christopher Reiners alle Kinder von Inhaber Dr. Max Reiners als Gesellschafter am Familienunternehmen beteiligt. Gemeinsam mit ihrem Vater blicken sie erwartungsfroh auf die bevorstehenden Aufgaben. Das gemeinsame Ziel: Rhenus Lub erfolgreich in die Zukunft führen und die Stellung als innovationsgetriebenes und zuverlässiges Familienunternehmen weiter ausbauen.

Mit dem Eintritt der neuen Gesellschafter setzt Rhenus Lub ein starkes Zeichen für die Sicherung der Zukunft des Unternehmens, um weiterhin ein verantwortungsvoller Partner seiner Kunden zu sein. „Für den erfolgreichen Fortbestand eines Familienunternehmens ist es entscheidend, dass rechtzeitig eine klare Nachfolgeregelung getroffen wird“, erklärt Dr. Max Reiners und ergänzt: „Die vier neuen Gesellschafterinnen und Gesellschafter sind zu gleichen Teilen am Unternehmen beteiligt. Das fördert den Zusammenhalt der Geschwister und damit den langfristigen Fortbestand von Rhenus Lub als Familienunternehmen.“ Gleichzeitig gibt die junge Generation wichtige Impulse für die ökologische und digitale Transformation von Rhenus Lub. Sie leistet damit einen entscheidenden Beitrag, den Unternehmensstandort Mönchengladbach durch Innovationskraft und nachhaltige Zukunftskonzepte weiter zu stärken.

Das 1882 von Wilhelm Schlafhorst gegründete Traditionsunternehmen Rhenus Lub wurde bereits 1911 von der Familie Reiners übernommen und ist seither in ihrem Besitz. Seit 1989 führt Dr. Max Reiners das Mönchengladbacher Unternehmen. Die Geschäftsführung bei Rhenus Lub bleibt unverändert. Dr. Max Reiners trägt weiterhin gemeinsam mit Dr. Frank Hentrich und Meinhard Kiehl die Verantwortung für das Unternehmen.

Kontakt:

www.rhenuslub.de