CERATIZIT – Thierry Wolter übergibt an die nächste Generation

CERATIZIT hat zum 1. Dezember 2023 die Zuständigkeiten im Vorstand neu aufgeteilt. Nachdem sich Vorstandsmitglied Thierry Wolter wie geplant aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, besteht der Vorstand mit Melissa Albeck, Andreas Lackner und Frank Thomé in Zukunft aus drei Mitgliedern.

1380
Der neue Vorstand: V. l. n. r.: Melissa Albeck, Andreas Lackner und Frank Thomé Bild: CERATIZIT

„Thierry Wolter war in den letzten 30 Jahren eine der prägenden Persönlichkeiten des Unternehmens und hat entscheidend dazu beigetragen, dass CERATIZIT heute zu den weltweit größten Hartmetallherstellern gehört“, kommentiert der Vorsitzende des Verwaltungsrates Karlheinz Wex die Rolle von Thierry Wolter in der Geschichte des Unternehmens. Der gebürtige Luxemburger war insbesondere im Bereich Zerspanung das bekannteste Gesicht des Unternehmens und vertrat CERATIZIT national und international in zahlreichen Organisationen.

Sein unternehmerisches Erbe sieht Wolter unterdessen gut aufgehoben. „Nach 30 Jahren ist es Zeit, den Stab an die nächste Generation zu übergeben. CERATIZIT ist seit der Fusion 2002 sehr weit gekommen und ich bin fest überzeugt, dass es mit der Energie, den Ideen und dem Einsatz der Mitarbeitenden gelingen wird, in den kommenden Jahren unter die drei größten Hartmetallhersteller der Welt aufzusteigen“, so Wolter.

Thierry Wolter war in den letzten 30 Jahren das Gesicht von CERATIZIT. Jetzt lässt er die nächste Generation ran. Bild: Ceratizit

In Zukunft drei Vorstände

Im Zuge der fortschreitenden Integration der Plansee Group übernehmen die drei CERATIZIT-Vorstände auch übergreifende Aufgaben. So ist Vorstandssprecher Andreas Lackner nicht nur für das Thema Produktion in allen Divisionen der CERATIZIT verantwortlich. Er verantwortet als Vorstandsmitglied der Plansee Group unter anderem auch das zentrale strategische Thema Nachhaltigkeit für die gesamte Plansee Group.

Internationalisierung soll weiter voranschreiten

Die Verantwortung für den Vertrieb der Zerspanungswerkzeuge, die bislang Thierry Wolter trug, liegt nun bei Melissa Albeck. Sie ist vorstandsseitig zudem für das Amerikageschäft der CERATIZIT verantwortlich. Komplettiert wird das Vorstandstrio von Frank Thomé. Er zeichnet sich unter anderem für den Vertrieb der Divisionen Hard Material Solutions und Global Tungsten & Powders sowie für das Asiengeschäft des Unternehmens inklusive des Joint-Ventures CB-CERATIZIT verantwortlich.

Damit kommt Albeck und Thomé eine Schlüsselrolle im Unternehmen zu. Um weiter schneller als der Markt zu wachsen und zur Nummer 3 der Hartmetallbranche zu werden, soll in den kommenden Jahren insbesondere das Wachstum in Asien und auf dem amerikanischen Kontinent weiter vorangetrieben werden.

Kontakt:

www.ceratizit.com

Bildunterschriften

Bild 1: V. l. n. r.: Melissa Albeck, Andreas Lackner und Frank Thomé

Bild 2: Thierry Wolter