Frässystem erweitert

Der FMA04 erweitert das Produktportfolio von ZCC Cutting Tools Europe. Der Planfräser ist laut Herstellerangaben für instabile Bedingungen und dünne Bauteile geeignet.

146
FMA04 Planfräser (Bildnachweis: ZCC Cutting Tools Europe GmbH)

Das neue 45° Frässystem mit positiven Wendeschneidplatten erweitert das Produktportfolio von ZCC Cutting Tools Europe. Mit drei Spanbrechern und sieben verschiedenen Sorten ist das System für das Bearbeiten von Stahl, nichtrostendem Stahl, Gusseisen und Nichteisenmetallen geeignet. Die Aufsteckfräser sind in den Durchmesserbereichen 50 bis 160 mm erhältlich.

Der FMA04 überzeugt laut Hersteller mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten beim Schlichten und der mittleren Bearbeitung. Durch die achtschneidige Wendeschneidplatte ist der Planfräser besonders wirtschaftlich. Das positive Schneidkantendesign erzeugt geringe Schnittkräfte, sorgt für erhöhte Stabilität und garantiert so Prozesssicherheit.

Bessere Oberflächengüten resultieren aus einem präzisen Plattensitz und einer umfangsgeschliffenen Schneidkante. Die große Spankammer ermöglicht eine optimale Spanabfuhr. Ein weiterer Pluspunkt ist laut ZCC Cutting Tools Europe die einfache Schneiden-Identifikation durch Markierungen an der Wendeschneidplatte.

Der weiche Schnitt und die geringere Leistungsaufnahme ermöglichen auch den Einsatz auf antriebsschwachen Maschinen.

Kontakt:

www.zccct-europe.com