Für die Präzision beim Gear Skiving

Seit 2016 existiert die Gear Skiving (Wälzschäl) Option für die HAIMER Microset VIO linear Werkzeugvoreinstellgeräte. Nun hat das Unternehmen eine neue und optimierte Gear Skiving Funktion für das Gerät vorgestellt.

205
Der Optikträger ist um +/- 25° schwenkbar um sich der Schneidenlage anzupassen. (Bildnachweis: HAIMER)

Beim Einrichtprozess von Verzahnungswerkzeugen, die beim Gear Skiving Verfahren zum Einsatz kommen, ist ganz besonders darauf zu achten, die exakte Mitte des Werkzeugs zu finden. Sollte sich das Werkzeug während des Vorgangs nicht im Zentrum der Schnittbahn befinden, so wird es an der Flanke der zu bearbeitenden Verzahnung entlang „gezogen“ und die Form und Größe der Verzahnung können sich ungewünscht ändern.

Eine absolut exakte Synchronisation zwischen dem Gear Skiving Werkzeug und dem Zahn ist bei dieser Bearbeitung von elementarer Bedeutung. Andernfalls droht eine Ausschussproduktion anstelle eines wertvollen Produktes. Nachdem in der Fertigung mittlerweile der gesamte Prozess auf ein und derselben Maschine durchgeführt werden kann, wenn diese mit den Technologiezyklen des Herstellers ausgestattet ist, ist es umso wichtiger, dass bereits beim ersten Einrichten des Werkzeugs die richtigen Koordinaten ermittelt werden.

Beim Einrichtprozess von Verzahnungswerkzeugen, die beim Gear Skiving Verfahren zum Einsatz kommen, ist ganz besonders darauf zu achten, die exakte Mitte des Werkzeugs zu finden. (Bildnachweis: HAIMER)

Bereits seit 2016 existiert die Gear Skiving Option für die HAIMER Microset VIO linear Werkzeugvoreinstellgeräte. Mit dieser Messfunktion, die speziell zum Vermessen von Gear Skiving Werkzeugen entwickelt wurde, kann diese Aufgabe des Voreinstellens und Vermessens extern und während der Produktionsnebenzeiten umgesetzt werden.

Diese Option hat HAIMER nun nochmals weiterentwickelt und verbessert, so dass sie für den Bediener entlastend ist, die Qualität am Werkstück nochmals optimiert und die Gesamtleistung und Produktivität erheblich erhöht wird. Mithilfe der optimierten Funktion kann der Anwender mit hoher Wiederholgenauigkeit die korrekten Daten der Schneide ermitteln und natürlich digital an die Werkzeugmaschine übertragen.

Darüber hinaus kann dieser Messvorgang über ein entsprechendes Mess-Makro auf dem Voreinstellgerät automatisiert werden, so dass alle Mitarbeiter dieses Gerät bedienen können, um die komplexe Vermessung der Werkzeuge ohne tieferes Know-How umzusetzen.

Das System, das mit digitaler Kamera ausgestattet wurde, ist um +/- 25° schwenkbar um sich der Schneidenlage anzupassen. Diese Funktion erlaubt es Maschinenbedienern, Werkzeuge zum Gear Skiving auf komplett neue Art und Weise voreinzustellen und zu vermessen. Gleichzeitig kann die Maschine durchlaufen, da in den Produktionsnebenzeiten eingestellt werden kann, was wiederum die Produktivität insgesamt immens steigert.

Das vollautomatische Voreinstellgerät VIO linear von HAIMER Microset ermöglicht es, mit der optimierten Gear Skiving Funktion die korrekten Daten der Schneide wiederholgenau zu ermitteln und sie dann digital an die Werkzeugmaschine zu übertragen. (Bildnachweis: HAIMER)

Mit dieser speziellen Technologie können natürlich ebenfalls weiterhin die Standardwerkzeuge vermessen werden und auch diese Daten sind an die Werkzeugmaschinen übertragbar. Das macht das VIO Linear Voreinstellgerät von HAIMER Microset zum perfekten Allrounder und die äußerst vielseitig einsetzbare Technologie ist attraktiv für all diejenigen, die auf ihren Dreh-/Fräsmaschinen Gear Skiving Bearbeitungen durchführen oder auch für all diejenigen die einfach nur die Werkzeuge effektiv vermessen wollen.

Kontakt:

www.haimer.de