Präzise, zuverlässig und schnell

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik stellt auf der CONTROL den Profilprojektor PV 360 vor.

111
Der Profilprojektor PV 360.

Die Tischversion kann hierbei vergleichen oder messen – der PV 360 garantiert effizienten Einsatz für alle Anwender. „Die modernen Profilprojektoren von Dr. Heinrich Schneider Messtechnik nehmen heute eine herausragende Stellung innerhalb dieser Gerätegruppe ein und setzen Standards in Bezug auf Präzision und Genauigkeit. Außerdem garantiert die langlebige, über Jahrzehnte bewährte Qualität bedingungslose Funktionalität in allen Umgebungsbedingungen“, unterstreicht Uwe J. Keller, Bereichsleiter Marketing von Dr. Heinrich Schneider Messtechnik.

„Egal ob 2-Achsen-Digitalanzeige oder M2-Mess- und Auswertesoftware, mit oder ohne Kantensensor – alle Varianten sind bereits ohne weiteres Zubehör voll einsatzfähig, während die intuitive Bedienung der Geräte eine lange Schulung überflüssig macht. Dadurch reduzieren die Anwender ihre Nebenzeiten signifikant und schonen zudem ihre Ressourcen.“

Der Profilprojektor PV 360.

Zum Einsatz kommt der vertikale Profilprojektor PV 360 bei der Messung von Kunststoffteilen, Dichtungen, Matrizen, Profilen etc. Während scharfe Werkstückkonturen die exakte Messung erleichtern, sichert die robuste Konstruktion den Alltagsbetrieb. Zu den Highlights des PV 360 gehören auch der 360 mm Projektionsschirm mit Fadenkreuz, LED-Durchlichtbeleuchtung, Schablonenhalterung sowie der Winkelmesser 360° drehbar ‚Nonius 1‘.

Darüber hinaus sind für den vertikalen Profilprojektor optional 3-fach Objektivrevolver, digitale Winkelanzeige für den Projektionsschirm, Messtische mit größerem Arbeitsbereich, Schnellverstellung für X und Y sowie telezentrische Objektive von 10-fach bis 100-fach verfügbar. Außerdem umfasst das umfangreiche Zubehör eine Verdunklungseinrichtung, Drehtisch, Präzisionsschraubstock, Spitzenbockpaar oder manuelle Drehachse SK40, Rundlaufprüfgerät und Präzisionsbackenfutter mit Winkelanzeige.

Ein wesentliches Feature stellt zudem die Hochleistungs-LED-Auflichtbeleuchtung dar, die auch problemlos bei den Mess- und Profilprojektoren von Dr. Heinrich Schneider Messtechnik nachgerüstet werden kann: Acht fokussiert angeordnete Hochleistungs-LEDs sorgen für eine optimale Ausleuchtung der Werkstückoberfläche und eine brillante Darstellung auf der Mattscheibe des Projektors.

„Der Auflichtring kann mittels eines Adapters getauscht und an die verschiedenen Objektive angebaut werden. Je nach Gerät ist auch der Einsatz mehrerer Auflichtringe in einem Objektivrevolver möglich, wobei sich diese dann bei einem Objektivwechsel automatisch ein- und ausschalten“, ergänzt Uwe J. Keller. „Das Set ist autark und kann problemlos an baugleiche Projektoren anderer Hersteller nachgerüstet werden.“

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik auf der CONTROL in Halle 5, Stand 550.

Kontakt:

www.dr-schneider.de