Vorschau INDEX Open House 2024

1380
OPEN HOUSE 2024 bei INDEX. Bild: DOM

Ihrer Bedeutung entsprechend nehmen Dreh-Fräszentren für die flexible und hochproduktive Komplettbearbeitung einen großen Raum beim INDEX Open House ein. Am Beispiel des Dreh-Fräszentrums INDEX G320 zeigt der renommierte Drehmaschinenhersteller, wie eine vollautomatisierte Fertigungslösung aussehen kann: Die Zerspanungsexperten ergänzen die Maschine um eine Roboterzelle iXcenter, die sich von zwei Seiten mit diversen Modulen erweitern lässt. Diese Automatisierungslösung ist bei der Hausmesse zusätzlich mit einer Mess-/Prüfstation ausgestattet, die mit entsprechender Messsoftware und der INDEX Closed Loop-Schnittstelle zur automatisierten Prozessführung beiträgt.

Ergänzt wird die INDEX G320 zudem durch das neue, externe INDEX Werkzeugmagazin iXtools, das sich für alle INDEX Dreh-Fräszentren konfigurieren lässt. Das iXtools ist eine vollwertige Erweiterung des maschinenintegrierten Werkzeugmagazins und bietet einen uneingeschränkten Zugriff auf bis 396 zusätzliche Werkzeuge.

Index-Traub OPEN HOUSE 2024. Bild: DOM

Wie vielfältig das von INDEX angebotene Spektrum für das Dreh-Fräsen ist, demonstrieren weitere Ausstellungsmaschinen wie die erstmals als Langversion gezeigte INDEX G220, eine INDEX G200.2 mit iXcenter sowie die TRAUB TNX200. Eine kurze Erklärung zur Typenbezeichnung: Bei den Dreh-Fräszentren G und TNX „X20“ ist der obere Werkzeugträger als Motorfrässpindel ausgeführt, während die „X00“-Varianten an dieser Stelle einen Werkzeugrevolver besitzen.

Produktive Drehbearbeitung

Beim INDEX Open House dürfen Universaldrehmaschinen nicht fehlen. Beispielhaft ist die TRAUB TNA500 unter Span zu erleben, die jetzt – neu – als Langversion mit einer Drehlänge von bis zu 1200 mm und mit 18 Werkzeugstationen für noch mehr Bearbeitungsmöglichkeiten sorgt.

Kompakt, präzise, schnell – Das Maschinenkonzept der Lang- und Kurzdrehautomaten der Marke TRAUB ist konsequent auf die täglichen Anforderungen der Anwender abgestimmt. So überzeugt die TRAUB TNL32 compact nicht nur durch ihre außerordentlich hohe Dynamik, sondern auch durch ihren geringen Platzbedarf. Ebenfalls zu sehen: die Lang-/Kurzdrehautomaten TRAUB TNL20 und TRAUB TNL12. Letztere Maschine lässt sich seit 2020 – wie ihre größeren Geschwister – auf einfache Weise zum Kurzdreher umrüsten.

Hohe Leistungsdichte und Dynamik

Index zeigt auf dem OPEN HOUSE 2024 viele Anwendungen und Lösungen. Bild: DOM

Wenn es ums Produktionsdrehen geht, setzt der CNC-Drehautomat INDEX ABC seit vielen Jahren Maßstäbe. So auch die aktuelle Version der ABC, die sich insbesondere durch ihren oberen Revolver auszeichnet. Sie bietet neben der Y-Funktionalität eine elektronisch indexierbare Schaltachse, Höheneinstellung und die Möglichkeit zur  Bestückung mit Doppelwerkzeughaltern.

Für hochproduktive Stangenbearbeitung ist der Drehautomat INDEX C200 bekannt, den es – wie die INDEX ABC – mit Siemens- und mit Fanuc-Steuerung gibt. Die INDEX C200 wird beim Open House auch automatisiert mit dem INDEX iXcenter vorgestellt.

Mit sechs Spindeln die Produktivität weiter steigern – das verspricht der CNC-Mehrspindeldrehautomat INDEX MS24-6, ausgestattet mit dem Stangenlademagazin MBL. Dieser Mehrspindler lässt gegenüber seinem Vorgänger MS22-6 einen etwas größeren Stangendurchmesser zu, ist aber weiterhin kompakt gebaut und mit zahlreichen Features ausgestattet. Angesichts kleiner werdender Stückzahlen ist das optimierte Rüstkonzept von zunehmender Bedeutung. Ein wesentlicher Bestandteil ist hierbei das INDEX Schnellspannsystem mit integrierter W-Verzahnung auf dem Querschlitten.

18 Partnerunternehmen, Fachvorträge und Diskussionen

Das INDEX Open House begleiten 18 Partnerunternehmen mit diversen kleinen Messeständen. Etwas mehr Raum nehmen die Partner One Click Metal (INDEX ist hier Mehrheitsgesellschafter) und Makino ein. One Click Metal zeigt Beispiele für ganzheitliche Lösungen im Bereich des 3D-Metalldrucks für kleine und mittlere Bauteilgrößen, und der japanische Premium-Werkzeugmaschinenhersteller Makino, mit dem INDEX eine weltweite Vertriebskooperation unterhält, stellt sein aktuelles horizontales 5-Achs-Bearbeitungszentrum N2-5XA vor.

Flankierend zur Präsentation der INDEX- und TRAUB-Maschinen lädt INDEX alle Besucher ein, ihr Wissen in wichtigen Technologiethemen zu vertiefen. Die Möglichkeit dazu bieten Fachvorträge und Diskussionen mit Experten aus den Bereichen Verzahnen, Wirbeln und Schleifen sowie Automatisierung, Digitalisierung, Beschaffung, Refit und dem Branchenmanagement.

Die INDEX Open House-Ausstellung findet vom Dienstag, 9. April, bis Freitag, 12.April, jeweils von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt (Freitag bis 16:30 Uhr).

Kontakt:

www.index-group.com/openhouse