UNITED GRINDING Group mit 30. Firmenjubiläum

Die UNITED GRINDING Group feierte auf der diesjährigen EMO Hannover ihr 30. Firmenjubiläum und gab die Partnerschaft mit Transaction-Network bekannt. Außerdem präsentierte sie auf 1000 m2 drei Produktneuheiten aus der Schleif- und Messtechnik.

1626
Der Maschinen Hangar der United Grinding Group (Bildnachweis: United Grinding)

Auf der EMO Hannover 2023 war die UNITED GRINDING Group auch in diesem Jahr wieder prominent vertreten und hat einige Neuheiten präsentiert. Auf der Customer-Care-Sonderausstellungsfläche konnten sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher über alle Produkte und Dienstleistungen informieren, die im Zusammenhang mit einer effizienten Produktion über die Lebensdauer der Maschinen stehen.

Die Werkstückautomatisierung UNIMATE von BLOHM (Bildnachweis: United Grinding)

An den 16 ausgestellten Maschinen konnte das Fachpublikum ausserdem einige Neuheiten live erleben: die Werkstückautomatisierung UNIMATE für die PLANOMAT XT von BLOHM, das neues Ladesystem insertLoad von STUDER sowie das Mess-System „Laser Contour Check“ von WALTER.

Partnerschaft mit Transaction-Network

Die UNITED GRINDING Group gab außerdem ihre Partnerschaft mit Transaction-Network bekannt. Über das von der Firma entwickelte gleichnamige Kundenportal lassen sich Ersatzteile bestellen, Servicetickets lösen oder die Maschinenakte pflegen. Das Portal unterstützt die Kundschaft proaktiv bei Serviceprozessen und gewährt einen 24/7-Zugriff auf alle wichtigen Stammdaten, Dokumentationen und die Historie ihrer Maschinen. Damit wird die Digitalisierung des After-Sales-Service auf eine neue Stufe gehoben und das Arbeitsleben der Nutzenden weiter vereinfacht.

Da nicht nur UNITED GRINDING diese digitale Plattform nutzt, sondern auch andere Maschinenhersteller, ist das Portal für große Teile des Maschinenparks nutzbar. „Ein herstellerunabhängiges Kundenportal bietet den Nutzern viele Vorteile, wie einheitliche Logins und Bedienoberflächen“, sagt Paul Kössl, Global Head of Business Development and Customer Care. Und er fügt hinzu: „Mit Transaction-Network haben wir den idealen Partner gefunden, um unser digitales After-Sales-Angebot auszubauen.“

Gerd Bart, Gründer und Geschäftsführer von Transaction-Network (Bildnachweis: United Grindig)

Auch Gerd Bart, Gründer und Geschäftsführer der Transaction-Network GmbH & Co. KG mit Sitz im Baden-Württembergischen Gottmadingen, Deutschland, begrüßt die Zusammenarbeit: „UNITED GRINDING Group ist für uns der ideale Partner. Die Leistungsfähigkeit und die Vorteile unseres Portals können wir in dieser doch recht komplexen Gruppe bestens unter Beweis stellen“, sagt Bart.

Die Gruppe hatte allerdings nicht nur Produktneuheiten und eine neue Partnerschaft zu feiern, sondern auch einen runden Geburtstag.

 30-jähriges Jubiläum – ein Grund zum Feiern

Die Geschichte der UNITED GRINDING Group geht zurück auf das Jahr 1993, eine Zeit, in der die Weltwirtschaft in einer Krise steckte. Die von einer Stiftung gehaltene Körber AG hatte in dieser turbulenten Zeit in den Auf- und Ausbau der Schleifring Gruppe – wie sie damals hieß – investiert. Die Vision des Technologiekonzerns mit Hauptsitz in Hamburg, Deutschland, war es, Unternehmen mit ähnlichen Geschäftsmodellen und Technologien zu einer schlagkräftigen Gruppe zusammenzuführen, die sich gegenseitig zum Wohle ihrer Kundschaft unterstützen und zusammenarbeiten.

Zwanzig Jahre später präsentierte sich die Gruppe unter dem heutigen Namen UNITED GRINDING Group und mit einem einheitlichen Corporate Design, was auch das Maschinendesign einschließt. Eine erfolgreiche und langfristige Kundenbeziehung basiert aber nicht nur auf der neusten Technologie. Sie basiert vor allem auch auf gemeinsamen Werten, einem vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang miteinander, offener und ehrlicher Kommunikation und Verlässlichkeit – auch gerade in turbulenten Zeiten. Und auf diese Werte wird in der Gruppe und im Umgang mit Kundinnen und Kunden viel Wert gelegt.

Kontakt

www.grinding.ch