Update für mehr Performance

CERATIZIT bringt ein ISO-P-Update für die EcoCut-Serie auf den Markt. Mit ihm bekommen Anwender performancestarke Lösungen für die universelle Dreh- und Bohrbearbeitung von ISO-P-Stählen.

3571
EcoCut + ISO-P Sortenupdate für mehr Performance in Stahlwerkstoffen (Bildnachweis: CERATIZIT)

Die Liste an ISO-P-Stählen ist lang und ihre Sortenvielfalt verlangt eine breite Palette an leistungsstarken Werkzeuglösungen. Denn wenn von kohlenstoffarmen über duktile hin zu hochlegierten Stahlsorten in zahlreichen Härtevariationen auf die Drehmaschine kommen, kann es nicht mehr die eine Lösung für alles geben. Daher haben die Drehspezialisten bei CERATIZIT ihre Wendeschneidplattensorten neu ausgerichtet und auf die Anforderungen von ISO-P-Werkstoffen hin geschärft. Und so bekam auch der Klassiker EcoCut ein Update für die Zerspanung anspruchsvoller Stähle.

Allrounder in vielen Anwendungen

Ob beim Bohren, mit stehendem oder rotierendem Werkzeug oder beim Drehen von Plan-, Innen- und Außenkonturen: der EcoCut ist das Schweizer Taschenmesser unter den Zerspanungswerkzeugen. Neben dem EcoCut Mini und dem EcoCut ProfileMaster sind die EcoCut Classic-Werkzeuge die Multitalente der Serie. Mit ihren Wendeschneidplatten (WSP) lassen sich Durchmesser zwischen 8 und 32 mm bearbeiten und gleichzeitig Rüstzeiten reduzieren und die Produktivität steigern.

Mehr Leistung und längere Standzeiten

ISO-P-Stähle sind extrem vielfältig und entsprechend anspruchsvoll. Mit den Werkzeugen der EcoCut-P-Serie bringt CERATIZIT nun die passende Lösung für beste Performance in Stahl. (Bildnachweis: CERATIZIT)

Die EcoCut-Werkzeuge sind längst ein Klassiker im CERATIZIT-Programm. „Das heißt aber nicht, dass wir uns auf den guten Eigenschaften dieser Serie ausruhen. Im Gegenteil, denn mit dem Zusatz -P kommt jetzt das Update zur Bearbeitung von ISO-P-Stählen“, verrät Paul Höckberg, Produktmanager Cutting Tools bei CERATIZIT. „Damit kann der Anwender entweder seine Schnittdaten anheben und schneller bearbeiten. Oder er bleibt bei seinen bewährten Parametern und profitiert von längeren Standzeiten!“ In Tests erreichen die neuen EcoCut-P 15 % mehr Leistung als ihre Vorgänger.

Drachenstark in Stahl

„Wer optimale Zerspanergebnisse in Stahl haben möchte, braucht auch eine optimierte Beschichtung. Dafür haben wir für ISO-P-Werkstoffe eine spezielle DRAGONSKIN-Beschichtung entwickelt, die durch einen optimierten Schichtaufbau auf Standzeiterhöhung und reduzierte Bearbeitungszeit getrimmt ist“, so Stefan Karl, Produktmanager Cutting Tools bei CERATIZIT. Die mechanische Nachbehandlung bewirkt bei der Schichtoberfläche einen einzigartigen Eigenspannungszustand, der wiederum die Prozesssicherheit erhöht.

Sind ununterbrochene Schnitte gefordert, macht die DRAGONSKIN-Sorte CTCP425-P mit der weiterentwickelten AL2O3-TiN CVD-Beschichtung eine gute Figur. Sie bietet sogar bei erhöhten Schnittgeschwindigkeiten ausgezeichnete Verschleißfestigkeit. Für die allgemeine Stahlverarbeitung mit unterbrochenem Schnitt bringt die AL2O3-TiN CVD DRAGONSKIN-Sorte CTCP435-P die Lösung. „Wann immer schlechte Bearbeitungsbedingungen vorliegen sowie bei sämtlichen Anwendungen mit hohen Zähigkeitsanforderungen, punktet CTCP435-P mit stabilen Prozessen“, weiß Stefan Karl.

Warnt, bevor Verschleiß entsteht

ISO-P-Stähle sind vielfältig und entsprechend anspruchsvoll. Mit dem passenden ISO-P Wendeplatten-Programm bringt CERATIZIT performancestarke Lösungen für die universelle Dreh- und Bohrbearbeitung von ISO-P-Stählen. (Bildnachweis: CERATIZIT)

Ein weiteres Feature, von dem EcoCut-P-Nutzer profitieren, ist die neue Indikatorschicht der WSP. Mit ihrer Hilfe erkennt der Anwender, wie weit sie verschlissen ist und wann sie am besten auszutauschen ist. Denn wird der Verschleiß zu spät erkannt, leidet die Bearbeitungsqualität unter Umständen bereits drastisch. „Nicht auszudenken, wenn trotzdem bis ans Limit gefahren wird: Bricht dann die Schneidplatte, hat es im schlimmsten Fall schon das Werkstück beschädigt – mit erheblichen finanziellen Konsequenzen. Doch nun genügt ein Blick auf die spezielle Dragonskin-Beschichtung und stabile Prozesse ohne Ausfälle sind gesichert!“, so Paul Höckberg.

Preis bleibt, Performance steigt

Wer nun befürchtet, dass die Leistungssteigerung bzw. die längeren Standzeiten teuer verkauft werden müssen, kann beruhigt sein, wie Paul Höckberg versichert: „Die neuen EcoCut-P-Wendeschneidplatten bieten bis zu 15 % höhere Performance in ISO-P-Stählen und doch haben wir die Preise gleich mit den Vorgängerversionen gehalten. Somit bekommen unsere Kunden mehr Leistung sowie die Indikatorschicht zur besseren Verschleißerkennung ohne Aufpreis!“

Kontakt:

www.ceratizit.com