Die passende Lösung aus dem Baukasten

Mit Ket-Motion bietet Ketterer einen modularen Getriebebaukasten an. Dieser hat laut dem Unternehmen für (fast) jede Anwendung die passende Lösung parat. Damit können Anwender die Schneckengetriebe flexibel auf ihre Anforderungen abstimmen.

217
Der modulare Ket-Motion Getriebebaukasten von Ketterer hat für (fast) jede Anwendung die passende Lösung parat. Damit können Anwender die Schneckengetriebe flexibel auf ihre Anforderungen abstimmen. (Bildnachweis: Ketterer)

Fördertechnik, Anlagenbau, Automatisierung, Gebäude- und Fassadentechnik, Bühnen- und Theatertechnik, Aufzugtechnik und vieles mehr – Die Anwendungsmöglichkeiten von Schneckengetrieben sind enorm vielfältig. Sie werden überall dort eingesetzt, wo hohe Drehzahlen in niedrigere und niedrige Drehmomente in hohe umgewandelt werden müssen, wie zum Beispiel bei einer Höhenverstellung. Zudem wird die Bewegung um 90° umgelenkt und auch die Transformation einer Drehbewegung in eine lineare damit möglich.

„Bei diesem großen Einsatzspektrum kann es daher nicht nur ein Schneckengetriebe für alle Eventualitäten geben. So ist unser modularer Ket-Motion Getriebebaukasten entstanden, der stetig erweitert wird. Über 200 unterschiedliche Varianten ermöglicht Ket-Motion“, so Jana Rull, Produktmanagerin bei Ketterer.

Schneckengetriebe mit langer Haltbarkeit

Basis des Ketterer Getriebebaukastens ist das universell einsetzbare und wartungsfreie Schneckengetriebe Ket-Motion 2020, das sich über viele Jahre in zahlreichen Einsätzen bewährt hat. In der Praxis hat sich gezeigt, dass weitere Größen der Schneckenradgetriebe am Markt gefragt sind. Deswegen hat Ketterer die Familie um die Ausführungen Ket-Motion 2015 und 2030 ergänzt.

Das Schneckengetriebe Ket-Motion 2020 mit einem Achsenabstand von 20 mm ist in neun Untersetzungsvarianten von 1:1 bis 65:1 erhältlich. Damit ist abhängig von der Ausführung und Antriebsdrehzahl ein maximales Drehmoment beim Abtrieb von 0,65 – 15 Nm möglich.

Ket-Motion 2015 hat einen 15 mm Achsenabstand, sieben Untersetzungsvarianten und ein maximales Abtriebsdrehmoment von 0,3 – 3 Nm; Ket-Motion 2030 hat einen 30 mm Achsenabstand, neun Untersetzungsvarianten und ein maximales Abtriebsdrehmoment von 1 – 20 Nm. Bauartbedingt sind die Getriebe bei höheren Übersetzungsverhältnissen selbsthemmend.

Bei allen Getrieben ist der Schneckenradsatz linkssteigend und die Drehrichtung an der Welle beliebig. Die Gehäuse der Schneckenantriebe bestehen aus eloxiertem Aluminium und sind gegen Fettaustritt und Staubeinwirkung gekapselt. Standardmäßig liefert Ketterer sie in orange, aber auch andere Farben sind auf Wunsch lieferbar. Im Inneren sind Schneckenräder und Wellen aus Metall verbaut. Das garantiert eine lange Lebensdauer der Schneckengetriebe. Ketterer produziert die Komponenten selbst in der eigenen Fertigung.

Variantenvielfalt für (fast) alle Anwendungen

Dank des Baukastensystems können bei Ket-Motion verschiedene Varianten kombiniert werden, zum Beispiel ein Single- (links) oder Doppelantrieb (rechts) kombiniert mit einem Anschluss für Schubspindeln auf der Abtriebsseite. (Bildnachweis: Ketterer)

Jana Rull: „An unserem Schneckengetriebe Ket-Motion 2020 sieht man sehr gut, welche Möglichkeiten unser Baukasten bietet. Hier sind bisher die meisten Getriebevarianten verfügbar. Auf Antriebseite gibt es den Singelantrieb mit Passfedernut sowie den Doppelantrieb dank Durchgangsachse mit Passfedernut. Über Verbindungsflansche, Verbindungswellen und elektronische Regelung aus unserem umfangreichen Zubehörprogramm können mehrere Getriebe synchronisiert werden. So können problemlos mehrere Getriebe aneinandergereiht werden, damit beispielsweise zwei Antriebsstränge dieselbe Bewegung ausführen.“

Ketterer bietet den Ket-Motion 2020 auch direkt mit einem passenden Elektromotor an. Hier gibt es drei Motortypen für verschiedene Anforderungen – von einfachem Betreib bis zur komplexen Steuerung, die Ketterer bei Bedarf mitliefert. „Zudem ist gerade eine Variante mit Positionsanzeige in der Entwicklung. Und auch bei den anderen beiden Getriebegrößen erweitern wir stetig die Möglichkeiten,“ ergänzt Jana Rull.

Damit die Schneckengetriebe für jede Anwendung die passende Lösung bieten, bietet der Baukasten verschiedene Möglichkeiten auf der Abtriebsseite. Hier hat der Anwender die Wahl zwischen Passfedernut, Keilwellenprofil und Drehteller. Zudem gibt es eine Variante für Schubspindeln oder mit Linearführung.

Immer die passende Lösung mit Ket-Motion

Komplettiert wird der Baukasten durch das Lineargetriebe mit Zahnstange Ket-Motion 2020 Z, um Bauteile, Waren, Komponenten und mehr vertikal oder horizontal zu transportieren, zu heben, zu schieben oder zu steuern. Es wandelt rotierende Bewegungen in axiale um und kann damit wartungsintensive hydraulische und pneumatische Antriebe elektromechanisch ersetzen. Die Länge der Zahnstange ist frei skalierbar. So kann der Hub genau an die Anwendung angepasst werden.

„Ob Fassadentechnik, Fördertechnik oder etwas anderes – mit unserem modularen Ket-Motion Getriebebaukasten können sich Anwender flexibel aus den unterschiedlichen Varianten und Ausführungen sowie dem umfangreichen Zubehör genau die passende Lösung für ihre Anwendung zusammenstellen“, so Jana Rull.

Kontakt:

www.ketterer.de