Mehr Leistung für neue Softwareversion

Die SCHOTT SYSTEME GmbH präsentiert auf der AMB 2022 die Version 3.10 ihrer CAD/CAM Software.

301
Das Bild zeigt das Ergebnis eines typisches per CAMsmart automatisierten Werkstücks (Bildnachweis: SCHOTT SYSTEME GmbH)

Auf der AMB demonstriert der deutsche Softwarehersteller SCHOTT SYSTEME GmbH die signifikanten Leistungserweiterungen der Version 3.10 ihrer Pictures by PC-CAD/CAM-Software.

Automatisiertes Fräsen

Kleine Losgrößen, enormer Kostendruck und Personalnot erfordern heutzutage zwingend einen höheren Automatisierungsgrad der klassischen CNC-Aufbereitung. Genau dem trägt  das neue Release von SCHOTT SYSTEME Gmbh  mit ihrer CAMsmart-Technologie Rechnung  und automatisiert den Fertigungsprozess für die Mehrseitenbearbeitung typischer, prismatischer Werkstücke.

Der Prozess beginnt mit der Konstruktion oder dem Import des 3D-CAD-Volumen-Modells (gewöhnlich via STEP oder IGES bzw. VEC und VCZ) . Danach wird das beliebig im Raum orientierte Teil fertigungsgerecht ausgerichtet. Es folgt die geometrische Analyse des Werkstücks, bei dem typische, mehrseitige 2.5D- bzw. 3D-Fräs- und Bohrmerkmale identifiziert werden.

Diesen werden dann  passende CAM-Strategien zugeordnet, sodass das Teil anschließend auf der Maschine real gefertigt werden kann (z.B. Planen, Konturieren, Taschenfräsen, Fasen, Bohren, Ab- und Ausrunden). Alle genannten Arbeitsschritte laufen automatisch ab, können aber jederzeit vom erfahrenen Benutzer modifiziert oder ergänzt werden.

Leistungserweiterung der Kontur und Plattenmaterial-Bearbeitung

Bei Plattenmaterial-Komponenten müssen, um die Teile in Position zu halten, Fräskonturen durch Haltestege unterbrochen werden, die dann in einem zweiten Arbeitsschritt abzutrennen sind. Dafür gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Vorgehensweisen. Der Benutzer hat die vollständige Kontrolle über die Steg-Position (manuelle oder automatische Platzierung), Länge- und Höhe etc., sowie die Entfernungsmethode. Auch die Bearbeitung von Konturen ist erheblich erweitert worden, z.B. mit komplexeren Anfahr- und Fräs-Methoden.

Mit benutzerdefinierten Formwerkzeugen wird im Bild links geschlichtet und rechts werden Hinterschnitte bearbeitet (Bildnachweis: SCHOTT SYSTEME GmbH)

Die SCHOTT SYSTEME GmbH auf der AMB 2022 in Halle C2, Stand 2A01.

Kontakt:

www.schott-systeme.de