Neue elektronische Feinzeiger

Zur Control 2022 hat Mahr die Feinzeiger Millimess 2000 W(i) und 2001 W(i) vorgestellt. Laut dem Messtechnikhersteller zeichnen sich die Geräte durch Features wie Touch-Display, induktives Messsystem und Integrated Wireless Konnektivität aus.

335
Die neuen Feinzeiger der Serie Millimess sind in zwei Varianten verfügbar: für statische Messungen (rechts, Type 2000Wi) sowie für statische und dynamische Messungen (links, Type 2001 Wi). (Bildnachweis: Mahr GmbH)

Mit den neuen Feinzeigern ist es Mahr laut eigenen Angaben gelungen, praktische und sichere Bedienung mit höchster Präzision zu vereinen. Aufgrund des induktiven Messsystems gelingen Messungen dank Linearisierung hochpräzise – egal ob statische oder dynamische Messaufgaben.

Analog dem Prinzip eines induktiven Längenmesstasters werden auch minimale Messbewegungen von nur 0,1 µm auf das Messsystem übertragen. Ein besonderes Highlight sind laut Hersteller farbige LED-Signale, die nach hinterlegten Toleranz- und Warngrenzenwerten eine zusätzlich eindeutige Messwertklassierung (Gut/ Ausschuss/ Nacharbeit oder Warngrenze) visuell erkennen lassen.

Langlebig und messsicher

Mahr hat die Feinzeiger mit Touch-Bedienfeldern ausgestattet. Die Geräte sollen deshalb hohe Messsicherheit bieten – auch in der rauen Arbeitsumgebung der Werkstatt. Eine leichte Berührung der Touch-Oberfläche sei ausreichend, um den Feinzeiger mit den meisten handelsüblichen Handschuhen sicher zu bedienen. Hierdurch werde ein versehentliches Verstellen oder Deformieren einer Messeinrichtung ausgeschlossen. Das vollflächige Glasdisplay biete zudem Schutz vor Flüssigkeiten oder Schmutz, da diese nicht in das Gehäuse eindringen können.

Komfortables Handling

Das neue bidirektionale Datenverbindungs-System ermöglicht es per Integrated Wireless oder Datenkabel die Messdaten zu übertragen. Hinzu kommt, dass die Feinzeiger über die kostenlose Software MarCom Professional konfiguriert und ferngesteuert werden können. Dies bietet laut Mahr die Möglichkeit zur einfachen, sicheren und übersichtlichen Eingabe von Messparametern. Dank integriertem Akku lassen sich die Feinzeiger bis zu einem Monat völlig autonom einsetzen.

Mahr gab bekannt, dass die neuen induktiven Feinzeiger ab ca. Juli 2022 erhältlich sein werden.

Kontakt:

www.mahr.com