Hochleistung bei ISO P-Werkstoffen

Sandvik Coromant hat beim Stahlbohren das Sortiment seines Vollhartmetallbohrers CoroDrill 860 nochmals erweitert. Werkzeuge mi der neuen -PM-Geometrie ermöglichen das Hochleistungsbohren in ISO-P-Stählen mit einer deutlich verlängerten Standzeit.

1726
Sandvik Coromant präsentiert mit dem CoroDrill 860 mit -PM-Geometrie einen neuen Hochleistungsbohrer für ISO-P-Stähle (Bildnachweis: Sandvik Coromant)

Der CoroDrill 860 mit -PM-Geometrie verfügt über eine neue Sorte mit einer verbesserten PVD-Mehrfachbeschichtung. Resultat sind eine verbesserte Verschleißfestigkeit, längere Standzeiten und eine allgemeine Steigerung der Produktivität, was zu reduzierten Kosten pro Bauteil führt. Der Bohrer eignet sich für Anwendungen in der Automobilindustrie, dem allgemeinen Maschinenbau, dem Werkzeug- und Formenbau sowie der Energieerzeugung.

Standardmäßig ist der Bohrer in Durchmessern von 3 bis 16 mm erhältlich. Für die Anpassung an kundenspezifische Bearbeitungsanforderungen sind maßgefertigte Werkzeuge verfügbar – sowohl die Angebotserstellung als auch der Bestellvorgang kann via Sandvik Coromant Website durchgeführt werden.

Daüber hinaus kann dank des für CoroDrill 860-PM Bohrer verfügbaren Sandvik Coromant Nachschleif-Service die Lebensdauer nochmals erhöht und eine nachhaltigere Bearbeitungsstrategie unterstützt werden. Nach Ablauf der Lebensdauer kann das Werkzeug im Rahmen des Sandvik Coromant Recycling Programms wiederverwertet werden.

„Wir erweitern unser Angebot ständig und verstehen, dass eine gesteigerte Produktivität zusammen mit geringeren Kosten pro Bauteil zwei der wichtigsten Anforderungen unserer Kunden sind. Durch die Einführung des CoroDrill 860 der nächsten Generation mit verbesserter PVD-Beschichtung profitieren unseren Kunden von Verbesserungen hinsichtlich der Prozesssicherheit und Produktivität sowie in puncto Qualität und Kosten,“ erklärt James Thorpe, globaler Produktmanager bei Sandvik Coromant.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com