Keramik-Schaftfräser für schwerzerspanbare Materialien

Ingersoll hat die neuen INCERAMIC-Schaftfräser vorgestellt. Diese sind eine Serie von hochproduktiven Keramik-Werkzeugen, die sich optimal für die Bearbeitung von Superlegierungen auf Nickelbasis eignen.

402
Keramik-Schaftfräser für schwerzerspanbare Materialien (Bildnachweis: Ingersoll)

Ingersoll hat die neuen INCERAMIC-Schaftfräser vorgestellt. Im Vergleich zu Hartmetall-Schaftfräsern sind die Keramik-Schaftfräser laut Hersteller wesentlich produktiver, da sie durch den ungleichen Schneidenabstand, den hohen Spiralwinkel und die optimale Schneidengeometrie mit speziell nachbehandelten Schneiden sowohl für die Hochgeschwindigkeits- als auch die Hochvorschub-Bearbeitung geeignet sind. Je nach Anwendung können Schnittgeschwindigkeiten bis 1000 m/min realisiert werden.

Der stabile Kern der Schaftfräser sorgt für eine erhöhte Körpersteifigkeit auch bei kleinen Werkzeugdurchmessern. Die Serie der Keramik-Schaftfräser in dem Abmessungsbereich von 6 mm bis 16 mm ist in den Ausführungen mit 6 Schneiden mit Eckenradius sowie als Hochvorschubvariante mit 3 Schneiden erhältlich. Durch hohe Schnittgeschwindigkeiten und sehr hohe Vorschübe sind die neuen Vollkeramik-Speedfräser eine gelungene Alternative für die extrem wirtschaftliche Bearbeitung von Werkstücken aus Nickelbasislegierungen.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de