Hochdruckwerkzeuge weiterentwickelt

Beim Werkzeugsystem zRay von ZCC Cutting Tools Europe stehen auswechselbare Kassetten jetzt auch mit doppelter Kühlmittelzufuhr zur Verfügung. 

244
ZCC Cutting Tools Europe hat das Werkzeugsystem zRay erweitert.

Das Werkzeugsystem zRay mit Hochdruckkühlung ist weiterentwickelt. Sternförmige Kühlmitteldüsen sorgen jetzt für eine verbesserte Kühlmittelleistung, neue Kassettenausführungen runden das Produktprogramm ab.

Neben der herkömmlichen Kassette, die eine Kühlmittelzufuhr von oben zulässt, sind zwei weitere Kassettentypen verfügbar, die eine Kühlmittelzufuhr von oben und von unten ermöglichen. Die oberen Kühlmittelstrahlen sorgen dabei für die Spankontrolle, während die unteren Kühlmittelstrahlen die Standzeit der Wendeplatten verbessern.

Die Kassette ist als geschlossener oder offener Körper (Fachwerktechnologie) konzipiert. Die offene Fachwerkvariante reduziert einerseits Vibrationen noch mehr, andererseits vermeidet sie das Überhitzen des Werkzeugkopfes beim Bearbeiten von hochwarmfesten Stählen oder Titanlegierungen.

Die Kassette erreicht mit einer Verzahnung einen Formschluss mit dem Halter und ist so exakt positionierbar. Durch den Formschluss von Kassette und Grundhalter verfügt zRay über zusätzliche Dämpfungseigenschaften, die sich positiv auf die dynamischen Eigenschaften und somit auf die Oberflächengüte am Bauteil auswirken.

zRay ermöglicht volle Spankontrolle bei mittlerer Bearbeitung von langspanenden Werkstoffen wie Nickel-Basis- und Titanlegierungen. Das System ist ideal für Maschinen, die einen Kühlmitteldruck über 60 bar am Spindelaustritt erzeugen, der für das gezielte Zerkleinern des Spanes sorgt. Optimal sind 80 bar.

Der größte Kundennutzen entsteht dadurch, dass im Falle einer Kollision nur der Austausch der Kassette und nicht des gesamten Werkzeughalters nötig ist. zRay ist mit Hartmetall-, Keramik-, CBN- oder PKD-Wendeplatten und für allen gängigen Werkzeugaufnahmen verfügbar.

Kontakt:

www.zccct-europe.com