Maßgeschneiderter Baukasten von Mikron

Zur EMO 2019 präsentiert Mikron die neue Maschinenplattform MultiX - Eine Maschinenplattform für Losgröße fünf Millionen und für Losgröße 50.

281
Ausgehend von den konkreten Anwendungen und Spezifikationen des Anwenders werden die einzelnen Plattformelemente kombiniert. Ergebnis ist eine hochproduktive, schnell umrüstbare Bearbeitungslösung.

Fertigungsbetriebe stehen zunehmend vor der Forderung, sowohl Hochvolumenproduktionen als auch kleinere Losgrößen herzustellen. Die MultiX, eine Neuentwicklung der Mikron Machining, bietet diese Möglichkeit. Auf einer Plattform lässt sich aus einem Baukasten eine maßgeschneiderte Lösung konfigurieren. Der modulare Aufbau ermöglicht das Rekonfigurieren der Maschine im Werk des Anwenders und erspart ihm damit erhebliche Investitionskosten. Es steht ein umfassendes Spektrum von Werkstückspannmöglichkeiten, Bearbeitungseinheiten und Spindeln zur Auswahl.

Bei der Rekonfiguration werden lediglich die bis zu drei Bearbeitungseinheiten umfassenden Boxen ausgetauscht.

Basis der Maschine ist der im Zentrum angeordnete Grundkörper aus einem feststehenden und einem drehbaren Teil. Die Wahl aus zwei Grundkörpertypen erfolgt je nach Anforderungen an Produktivität, Präzision, Steifigkeit etc. Am drehbaren Teil des Grundkörpers werden die acht bis 24 Stationen umfassenden Transfertische montiert, welche die Werkstücke von Station zu Station takten. Alle Tischarchitekturen und alle Bearbeitungseinheiten sind über alle MultiX-Typen austausch- und kombinierbar.

Durch das zum Patent angemeldete Nullpunkt-Spannsystem sind die Bearbeitungseinheiten als Montageeinheit mit der Box bei der Rekonfiguration sofort präzise positioniert. Es ist lediglich der Austausch der Boxen erforderlich. Den gewählten Kombinationen entsprechend, ergeben sich die vier Kabinendurchmesser 1,8 Meter, 2,6 Meter, 3.6 Meter und 4 Meter. Wobei drei Layoutvarianten dem Anwender die bestmögliche Nutzung seiner Platzverhältnisse ermöglichen.

Die Präzision des Nullpunkt-Spannsystems an der Unterseite der Boxen ist ein wesentlicher Aspekt bei der schnellen und kostensparenden Rekonfiguration.

Die NC Steuerung der Maschine ist für komplexe Präzisionsbearbeitungen mit hohen Geschwindigkeiten optimiert. Das modulare Softwarepaket und das komfortable Mensch-Maschine-Interface ermöglichen die schnelle Adaptierbarkeit an jede Maschinenkonfiguration. Das in die Steuerung integrierte miS4.0-Modul, sammelt, speichert und standardisiert alle relevanten Daten, wodurch der Anwender stets Überblick über Produktion und vernetzte Maschinen hat.

Mikron auf der EMO 2019 in Halle 17, Stand C67.

Kontakt:

www.mikron.com