Erschwinglich aber dennoch qualitativ hochwertig

Die Hommel Gruppe präsentiert die CNC-Drehmaschinen der Caruso MT-Baureihe für den universellen Einsatz bei Klein- und Großserien.

327
Die Hommel Gruppe hat zu Beginn diesen Jahres die CNC-Drehmaschinen der Caruso MT-Baureihe in das Produktportfolio aufgenommen.

Seit mehr als zwei Jahren stattet die Hommel Gruppe Kunden mit den Leit- und Zugspindeldrehmaschinen der Caruso LZ-Baureihe aus. Hierbei überzeugt immer wieder die Qualität und Genauigkeit der konventionellen Drehmaschinen. Immer häufiger kam jedoch die Frage nach einem erschwinglichen aber dennoch qualitativ hochwertigen CNC-Drehmaschinen-Modell für den universellen Gebrauch auf. Aus diesem Grund hat das Unternehmen zu Beginn diesen Jahres die CNC-Drehmaschinen der Caruso MT-Baureihe in das Produktportfolio aufgenommen.

Langlebig und präzise

Die Maschinen der Caruso MT-Baureihe sind in der Schrägbettbauweise aufgebaut und verfügen über ein Maschinenbett, welches aus einem Guss gefertigt wird. Dadurch werden sie höchsten Ansprüchen in Sachen Stabilität und Zuverlässigkeit gerecht. Je nach Maschinen-Modell bewegen sich die Achsen auf Linear- oder Flachführungen und sind mit hochauflösenden Encodern ausgestattet. In Verbindung mit großzügig dimensionierten Lagern und einer C-Achse mit 0,001° Positioniergenauigkeit garantieren die MT-Maschinen somit eine hohe Maßhaltigkeit sowie eine lange Lebensdauer. Mit Spindeldurchlässen von 52 bis 117 mm lassen sich diese CNC-Drehmaschinen perfekt mit einem Stangenlader kombinieren und somit zum Dauerbetrieb nutzen.

Die im Standard verbauten Pumpen mit erhöhtem Druck und eine Kühlmittelzufuhr durch die Revolverscheibe sorgen für eine ausreichende Kühlung bei der Zerspanung. Die spezielle Platzierung des Hauptspindelmotors reduziert die Aufstellfläche und sorgt  zusätzlich für eine günstige Wärmeabfuhr. Durch ein im Standard enthaltenes Werkzeugvoreinstellsystem mit integriertem Renishaw Messtaster lassen sich Werkzeuge einfach und präzise im Revolver vermessen.  Weiterhin sind die Maschinen mit einem programmierbaren hydraulischen Reitstock (ab Modell MT-208) sowie einem Teilefänger (bis Modell MT-312) zur Fertigteilentnahme ausgerüstet.

Hoher Bedienkomfort

Ausgestattet mit der modernen Siemens Steuerung Sinumerik 828D können mit dem zusätzlich integrierten ShopTurn/ShopMill Dialogprogrammiersystem vereinfacht werkstattorientierte Programmierungen durchführen. Selbst aufwändige Konturen bei der Dreh- und Fräsbearbeitung lassen sich mit der Siemens 828D unkompliziert programmieren und sogar als 3D-Kontur simulieren.

Optional automatisierbar

Die Hommel Gruppe bietet die Caruso MT-Modelle komplett drehbereit mit einem Scharnierbandspäneförderer inklusive Spänewagen sowie einem hydraulischen Dreibackenfutter inklusive einem Satz Spannbacken an. Optional können diverse Automatisierungskomponenten wie beispielsweise eine automatische Tür oder ein Stangenlader hinzugewählt werden. Durch weitere optionale Ausstattung, wie angetriebene Werkzeuge lassen sich die Maschinen optimal für den universellen Einsatz in der Klein- und Großserienfertigung einsetzen.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de