Hydraulikfreies BAZ für kleine Präzisionsteile

Das neue Bearbeitungszentrum S 100multi von Bumotec erreicht Span zu Span Zeiten von unter 0,5 Sekunden

1818

Das mit einer Hochleistungsspindel (60.000 min־¹) ausgerüstete neue Bearbeitungszentrum S 100 der Bumotec SA aus Sâles (Schweiz), einem Unternehmen der Starrag Group, beschleunigt (3g: 27,24 m/s²) und zerspant (die rekordverdächtige minimale Span- zu Spanzeit liegt unter 0,5 s!) dank Linearmotoren in allen Achsen extrem schnell. Die neue Maschine kommt zudem ohne hydraulische Komponenten aus.

Bumotec dürfte mit dieser Neuheit die Serienproduktion von kleinen Präzisionsteilen revolutionieren. Es gibt in der Industrie einen zunehmenden Bedarf an flexiblen, ergonomischen und einfach zu programmierenden Werkzeugmaschinen mit hoher Fräsdynamik und Produktivität für Losgröße1 bis zur Großserie, die die Nachteile multipler Operationen auf einer Reihe von einspindligen Maschinen oder die Unflexibilität der Transfermaschinen vermeidet.

Das neue Bearbeitungszentrum S 100multi von Bumotec

Genau für diese Anforderungen wurde die neue Maschine aus der Schweiz entwickelt. Dank des geringen Platzbedarfs und mehrerer Werkzeugmagazine (für bis zu 144 Werkzeuge) kommt das dynamische Bearbeitungszentrum für Hersteller infrage, die hochgenau  und sehr schnell ultrapräzise Bauteile bis zu einer maximalen Größe von 80 x 80 x 80 mm fertigen müssen. Typische Anwendungen sind Bauteile für die Uhren-, Computer- und Elektronikindustrie.

„Die neue Bumotec S 100 ist eine perfekte Kombination aus hoher Produktivität, hoher Präzision und weitgehender Flexibilität“, erklärt Entwicklungsleiter Dr. Patric Pham. Die auf der EMO im Betrieb gezeigte Version ist mit 4 Arbeitsstationen und großer Werkzeugkapazität ausgestattet. Jeweils zwei Frässpindeln arbeiten gleichzeitig, um eine extrem hohe Präzision bei gleichzeitig kürzesten Zykluszeiten zu erreichen“. Die außergewöhnliche Dynamik und Interpolationsperformance wird  durch neueste Technologien und speziell konzipierte optimierte mechanische Elemente erreicht. Auch bei dieser Neuentwicklung achtet die Starrag Gruppe auf Erhöhung der Energieeffizienz. Nicht nur die kurzen Zykluszeiten sondern auch Maßnahmen wie Energierückspeisung unterstreichen die Bestrebungen im Rahmen der Blue Competence Initiative.

In Zusammenarbeit mit Spezialisten wurde besonderes Augenmerk auf ergonomische Gestaltung gelegt, die dem Anwender leichten Zugang zum Werkstück bietet .

Kontakt:

www.bumotec.ch