Bühne frei für Aluminium

Aluminium begegnet uns sehr oft im Gebiet der Technik und im täglichen Leben. Und das Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Laut zahlreichen Prognosen wird der Einsatz des Leichtmetalls weiter ansteigen. Die Beschichtungsexperten von CemeCon sehen dort große Chance für Zerspaner und Werkzeughersteller, neue Märkte zu eröffnen.

Kupferschlüssel mit verbesserten Funktionen

Eine deutlich erweiterte Datenbank-Version des Kupferschlüssels, einer Vergleichsliste internationaler Kupferlegierungs- und Halbzeugbezeichnungen des Kupferverbandes, steht ab nun online zur Verfügung. Das System ist Ergebnis der Zusammenarbeit des Kupferverband e.V. und der Firma Matplus GmbH.

Titan zerspanen – MAPAL weiß, wie es geht

Titan zerspanen ist eine Sache für sich, da sich die Bearbeitung grundlegend von anderen Materialien wie Guss oder Stahl unterscheidet. Wer nicht im Optimum der Schnittwerte bearbeitet, tappt schnell in die Kostenfalle. Der Werkzeughersteller MAPAL unterstützt seine Kunden hier mit innovativer Werkzeugtechnologie und optimaler Prozessauslegung.

Wolframkarbidhartmetall besser Fräsen

Projektstart von „ProWerWolf” am WZL der RWTH Aachen. Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, die Werkzeug- und Prozessauslegung beim Fräsen von Wolframkarbidhartmetall zu untersuchen, um die Zerspanbarkeit zu verbessern und die Prozesssicherheit zu steigern.

Kupferverband: Innovative Ideen gesucht

Auf dem diesjährigen Kupfer-Symposium des Kupferverbandes wird wieder ein Förderpreis verliehen. Noch bis Ende September können beim Kupferverband innovative Ideen zu Anwendungen, Verfahren, Fertigungsoptimierung mit Kupfer und Kupferlegierungen eingereicht werden.

Rohstoffsicherung: Kupferrecycling als Lösung?

Kupfer wird in den nächsten Jahren immer stärker gefragt sein. Das Metall gilt als ein Möglichmacher der Mobilitäts- und Energiewende. Insbesondere Kupferrecycling kann dabei helfen, die mineralische Rohstoffversorgung zu optimieren.

Kupferbearbeitung: Broschüre neu aufgelegt

Der Kupferverband hat seine technische Broschüre „Richtwerte für die spanende Bearbeitung von Kupfer und Kupferlegierungen“ aktualisiert. Die Veröffentlichung soll Anwendern dabei helfen, Zerspanungsaufgaben produktiv und wirtschaftlich zu lösen.

Fräser für wärmeresistente Superlegierungen

FRANKEN hat die neuen Cera-Cut Schaftfräser mit Keramikschneiden vorgestellt. Mit ihm lassen sich hochwarmfeste Werkstoffe wie Inconel, Hastelloy und Nimonic bearbeiten.

Wirtschaftliche Zerspanung additiv gefertigter Titankomponenten

"Gefügeausbildung beim selektiven Laserstrahlschmelzen von Titanlegierungen und Einfluss auf die Zerspanbarkeit" - so der Name eines aktuellen Forschungsprojekts zwischen dem IFW Hannover und dem Leibniz-Institut für Festkörper und Werkstoffforschung Dresden. Sebastian Worpenberg vom IFW berichtet in diesem Artikel über das Projekt.

Erfolgreiche Unterstützung

Seit zehn Jahren ist die Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH Sponsor des municHMotorsport e.V. und seit fünf Jahren wird auch Starkstrom Augsburg e.V. unterstützt. Das Unternehmen versorgt die beiden Formula Student Teams nicht nur mit kostenlosen Spezialwerkzeugen, sondern auch mit Fertigungskapazitäten und Know-how.

Richtig Bohren in Titan

Die Zerspanung von Titan stellt eine Herausforderung dar. Mikron Tool bietet für die unterschiedlichen Sorten des Werkstoffs die passenden Bohrer an. Sogar Bohren in einem Schuss sei möglich.

Langlebige Werkzeuge für Titan

Mit den SLX3-beschichteten Werkzeugen der Reihe „Ti-Kong“ will Hufschmied Zerspanungssysteme die Titanbearbeitung verbessern. Als Beispiel nennt das Unternehmen hier die Titan-Grade-4- und Titan-Grade-5-Bearbeitung in Dentallaboren. 

Standardisierte Formaufbauten im Fokus

Auf der diesjährigen K-Messe stehen bei Meusburger besonders die standardisierten Formaufbauten im Mittelpunkt. Ebenso stellt der Normalienhersteller das Sortiment für Spritzgießer und die standardisierten, aber auch die individuellen Lösungen für die Heißkanaltechnik vor.

Alles zur Trockenbearbeitung von Aluminiumprofilen

Ende Juni 2022 fand im Zentrum für Leichtbautechnologien des Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus S-TEC der erste Workshop zum Thema „Trockenbearbeitung von Aluminiumprofilen“ statt. Rund 30 Teilnehmende aus Industrie und Wissenschaft kamen zu der Veranstaltung. 

Termine