Hommel legt die Verschrottungsprämie neu auf

Maschine tauschen & zukünftige Erfolge sichern! Unter diesem Motto bietet Hommel bei der Bestellung einer Neumaschine eine Entsorgungsprämie für Altmaschinen und erleichtert somit die Investition in moderne CNC-Maschinen.

600
Hommel unterstützt beim Kauf jeder neuen Werkzeugmaschine die Verschrottung von Altmaschinen durch eine Entsorgungsprämie.

Die Konjunktur schwächelt zurzeit und viele Unternehmer in Deutschland üben Zurückhaltung bei nötigen Investitionen. Es gibt Unternehmer, die in unsicheren Zeiten ihr Kapital lieber zusammenhalten und erst einmal abwarten, bis die Krise vorüber gezogen ist, was teilweise auch verständlich ist.

Auch in den Jahren 2009 / 2010 und 2020 haben die bekannten Krisen dafür gesorgt, dass sich die Konjunktur abkühlte und viele notwendige Investitionen verschoben wurden.

Was Investitionszurückhaltung bewirken kann, wird jedem in den verschiedensten Lebenslagen bewusst. Investitionszurückhaltungen bedeuten immer, größere Probleme und Kosten in die Zukunft zu verlagern und zukünftig seine Wettbewerbsfähigkeit stark einzuschränken.

Natürlich kann die „alte Drehmaschine“ noch drehen und Späne machen, doch es stellen sich folgende Fragen?

  • Wie hoch ist ist das Risiko eines Maschinenausfalls und wie wirtschaftlich ist die Maschine noch?
  • Wie hoch sind die monatlichen Reparaturkosten der alten Maschinen, gibt es noch die Spezialisten, die die „alte Technik“ beherrschen und reparieren können?
  • Ist die Ersatzteilversorgung für „alte Maschinen“ noch zu vernünftigen Preisen möglich, gibt es überhaupt noch Ersatzteile?
  • Können die „alten Maschinen“ noch automatisiert werden und gibt es die Möglichkeit der Vernetzung, der Digitalisierung?

In vielen Unternehmen stehen ältere Maschinen, die mit viel Kostenaufwand in der Produktion gehalten werden obwohl sie schon unwirtschaftlich und ungenau arbeiten.

Dies sollte sich in der heutigen Zeit kein Unternehmer antun, denn effizientes und präzises Arbeiten ist nachweislich die Basis für ein modernes und zukunftsfähiges Unternehmen.

Mit den „Verschrottungsprämien“ in 2009/2010 und 2020 ermutigte Hommel bereits seine Kunden, den Maschinenpark zu verjüngen und unwirtschaftliche Altmaschinen zu entsorgen. Damals wurde dieser Investitionsanreiz von vielen Unternehmen genutzt. Durchschnittlich wurden in den Aktionszeiträumen 2009/2010 und 2020, ca. 25%-30% der verkauften Maschinen in Kombination mit der Entsorgungsprämie realisiert. Davon waren zirka 20% in einem Finanzierungsangebot eingeschlossen.

Geschäftsführer Gisbert Krause: „Unser Ziel und unsere Motivation ist der Erfolg unserer Kunden. Damit unsere Kunden trotz der wirtschaftlichen Situation vom technischen Fortschritt in der Zerspanungstechnologie profitieren können, haben wir im April 2024 die Entsorgungsprämie für Altmaschinen unter dem Motto „Maschine tauschen & Erfolg sichern!“ wieder ins Leben gerufen.

Neuauflage der Verschrottungsprämie

Hommel bietet ab sofort beim Neumaschinenkauf, für jede zur Verschrottung überlassene Altmaschine, einen attraktiven Prämienvorteil.

Gisbert Krause, Geschäftsführer Hommel: „In Kombination mit unseren zahlreichen attraktiven Finanzierungsmodellen können unsere Kunden ihren Maschinenpark bis zum 16.08.2024, so günstig wie selten zuvor, mit modernster Technik ausstatten und sich so eine erfolgreiche Zukunft sichern.“

Wie profitieren Kunden von der Verschrottungsprämie 2024?

  • Das Angebot für die Verschrottungsprämie 2024 gilt für alle alten Werkzeugmaschinen mit Baujahr ab 1990 bis 2010, das Fabrikat spielt dabei keine Rolle.
  • Die Altmaschine muss natürlich frei sein von Forderungen Dritter sowie grob gereinigt frei sein von Spänen, Ölen, Fetten und Kühlschmiermitteln.
  • Die von Hommel gewährte Prämie (Nettowerte, ohne gesetzliche Mehrwertsteuer) richtet sich grundsätzlich nach dem tatsächlich verhandelten Endpreis der Neumaschine.
  • Die Neumaschine muss rechtsverbindlich bis zum 18. August 2024 bestellt werden, damit die Prämie zur Anrechnung auf den Kaufpreis der Neumaschine kommt.

Der Vorteil mit der Verschrottungsprämie 2024

Kunden profitieren von dem langjährigen Know-how der Hommel GmbH sowie von zuverlässigen, hochgenauen Werkzeugmaschinen der Hersteller NAKAMURA-TOME, CHEVALIER und CARUSO.

Gisbert Krause: „Wir berechnen die Verschrottungsprämie auf Basis des tatsächlich endverhandelten Kaufpreises für die Neumaschine. Damit ist die Verschrottungsprämie 2024 wieder ein echter, zusätzlicher Kaufanreiz. Sie besitzen eine alte Werkzeugmaschine, dann machen Sie diese Maschine doch ganz einfach zu Geld und sichern Sie mit dem Neukauf einer modernen Maschine Ihren zukünftigen Erfolg und Ihre Wettbewerbsfähigkeit.“

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de