Geometrie für hohe Vorschübe

Mit Vollradius voraus – mit der neuen Schneidkantengeometrie KR stellt die Paul Horn GmbH eine Wendeschneidplatte für hohe Vorschübe vor.

404
Horn bietet die Haltersysteme vom einfachen Quadratschaft bis zum modularen Kassettensystem. Quelle: HORN/Sauermann

Die Geometrie zeigt ihre Stärken beim Einstech-, Längs- und Kopierdrehen. Insbesondere bei den hohen Belastungen beim Trochoidaldrehen demonstriert die Schneidkante ihre Leistung durch die stabile Ausführung. Des Weiteren sorgt die gute Spankontrolle der Geometrie für kurze Späne und steigert dadurch ihre Prozesssicherheit. Die Geometrie KR ermöglicht Vorschübe von über 0,25 mm/U und Zustellungen von ap = 2 – 3 mm.

Mit der neuen Schneidkantengeometrie KR stellt Horn eine Wendeschneidplatte für hohe Vorschübe vor. Quelle: HORN/Sauermann

Horn bietet die neue Geometrie KR für das Wendeschneidplattensystem S229. Als Standard kann der Anwender zwischen den Radien 2 mm, 2,5 mm sowie 3 mm wählen. Die Sorte IG66 sorgt mit der hohen Warmfestigkeit von über 1.000 Grad Celsius für größtmögliche Leistungen im Drehprozess. Darüber hinaus trägt die Sorte zur Steigerung der Standzeit bei. Je nach Anwendung und Maschinenschnittstelle kann der Anwender aus einer breiten Auswahl an Trägerwerkzeugen wählen. Horn bietet hierzu die Haltersysteme vom einfachen Quadratschaft bis zum modularen Kassettensystem.

Kontakt:

horn-group.com