Leistungsstark, schnell und präzise

Starrag will mit dem Kompakt-Bearbeitungszentrum Heckert H95 neue Maßstäbe setzen

1515

Die Entwicklung des neuen Heckert Kompaktmaschinen-Baukastens läuft auf Hochtouren: Nach den bisher vorgestellten 4-Achs-Bearbeitungszentren Heckert H50/H60 und den für die Schwerzerspanung konzipierten H55/H65/H75 präsentiert Starrag zwei weitere Neuentwicklungen: die Modelle Heckert H85 und H95 mit 800er bzw. 1000 mm Palettengröße. Sie gelten als Nachfolgemodelle der erfolgreichen Bearbeitungszentren Heckert HEC 630 und HEC 800, die bisher das Heckert-Kerngeschäft bestritten haben.

Seit 2017 frischt Starrag im Chemnitzer Werk den neuen Heckert Kompaktbaukasten kontinuierlich auf: horizontale Bearbeitungszentren der Extraklasse mit der typischen Heckert-DNA – präzise, leistungsstark, schnell und über Jahre hinweg außergewöhnlich zuverlässig. Bei den neuen Kompaktmaschinen unterscheidet Starrag je nach Ausstattungsvariante die H-Serie (4-Achs-Bearbeitungszentren), die X-Serie (5-Achs-Bearbeitungszentren) und die T-Serie (5-Achs-Bearbeitungszentren mit Drehfunktion).

Das modulare Grundkonzept der neuen, kompakten Bearbeitungszentren bietet bereits in den Standardkonfigurationen Heckert H50 und H60 höchste Effizienz. Das gilt selbstverständlich auch für die Ausführungen Heckert H55, H65 und H75, die hinsichtlich Spindel, Ständer und Werkzeugmagazin für die Schwerzerspanung ausgelegt sind. In diese Reihe fügen sich nun die neu entwickelten Modelle Heckert H85 und H95 mit 800er bzw. 1000 mm Palettengröße, die selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Auf der EMO 2023 demonstrierte Starrag erstmals, wie leistungsstark, schnell und präzise die neue Heckert H95 tatsächlich ist. Anhand verschiedener spezifischer Bearbeitungsmerkmale kann der Besucher die Flexibilität der Maschine erleben und welche Bearbeitungsvorteile sie für ihn eröffnet. Dafür wird die Messemaschine unter anderem mit einer Pinole und Werkzeugen verschiedener Anbieter ausgestattet sein. Mit Hochvorschub-, Plan- und Igelfräsern sowie diversen Bohrwerkzeugen werden verschiedene Bearbeitungsstrategien live vorgeführt, inklusive HPC und Wirbelfräsen.

Den Kundennutzen konsequent gesteigert

Mit der Heckert H95 ist es Starrag gelungen, das bisherige Top-Modell Heckert HEC 800 noch besser zu machen und Kunden die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Fertigung auf ein neues Level zu heben. Neben der Leistungsstärke punktet die Heckert H95 – wie auch das etwas kleinere Schwestermodell H85 – durch vereinfachte Automatisierbarkeit. Dazu tragen eine erweiterte Spannhydraulik sowie vereinfachte Schnittstellen zu Palettenspeichersystemen und Roboterzellen bei. Auch lassen sich die beiden Kompaktmaschinen leichter in vorhandene Infrastruktur integrieren – Zentralanschlüsse für technologisches Kaltwasser, für Kühlmittel und den Datenaustausch machen das möglich. Und nicht zu vergessen: die weiteren Vorteile durch den reduzierten Platzbedarf, höhere Zuladungen, erweiterte Spindelauswahl und vieles mehr.

Kontakt:

www.starrag.com