Platzsparende Reinigungsanlage

Für den Anlagenhersteller Silberhorn geht eine ausgesprochen erfolgreiche parts2clean zu Ende. Auf der Messe dabei war die Kammer-Reinigungsanlage MWS .

2463
Freuen sich über Geschäftsabschluss: Dina Katsir, CTO bei Acktar in Israel (Mitte), mit Wolfgang Prem, CEO der Maschinenbau Silberhorn GmbH (rechts) sowie Sebastian Töpfl, bei Silberhorn vertriebsverantwortlich für die MWS (links) (Bildnachweis: Silberhorn)

Standardcontainer statt Schwerlasttransport: Das kompakte Format der Silberhorn MWS von etwa 7 m² maximal – womit sie noch ohne Weiteres in einen Überseecontainer passt – stand bei der Messestandgestaltung Pate. Silberhorn präsentierte die MWS in einem Container. Dieser zog die Aufmerksamkeit der Fachbesucher auf sich und bekam viel Lob. Neben der vorführbereiten Silberhorn-Anlage fand in seinem Inneren die Messe-Theke ausreichend Platz.

Der Messeauftritt: ein Hingucker

Das Besondere an der Silberhorn MWS? Die Einkammer-Reinigungsanlage genügt hohen bis sehr hohen Ansprüchen an die Teilesauberkeit, wird hocheffizient in Serie gefertigt, ist meist innerhalb weniger Wochen lieferbar und wird nahezu vollständig montiert angeliefert – „Plug & Clean“ lautet das Motto. Das spart Zeit und Kosten.

Ebenfalls außergewöhnlich ist die modulare Bauweise der Silberhorn MWS. Die innovative Reinigungsanlage ist wahlweise als 1-, 2- oder 3-Tank-System erhältlich und lässt sich dank zahlreicher Optionen perfekt auf die individuellen Reinigungsanforderungen abstimmen. Beispielhaft dafür steht das optionale EMC-Paket (Electrical & Medical Cleaning). Diese Option richtet sich an Anwender, die eine ebenso gründliche wie wirtschaftliche Reinigungslösung für Teile mit partikulären oder filmischen Anhaftungen suchen.

Spontanes „JA“ zur MWS

Gleich am Morgen des ersten Messetages entscheidet sich Acktar aus Israel spontan für den Kauf der Messemaschine Silberhorn MWS. „Eine Maschine so schnell an ein Unternehmen zu verkaufen, das man zuvor gar nicht kannte, das ist schon eine Seltenheit in unserer Branche“, zeigt sich Silberhorn CEO Wolfgang Prem begeistert. „Das ist ja letztlich ein großes Lob – der Kunde schätzt offenbar die Qualität und Machart unserer Maschine sowie die Arbeit unseres Teams – und das freut und ehrt uns sehr.“

Wissenstransfer durch Fachvorträge

Als Fach- und Arbeitsmesse bietet die Parts2Clean auch exzellente Möglichkeiten zum Wissenstransfer – beispielsweise im Rahmen des Fachforums. Silberhorn war mit dem Vortrag „Stiefkind Filtration“ vertreten (Bildnachweis: Silberhorn)

Als Fach- und Arbeitsmesse hat sich die Parts2Clean in Stuttgart international einen Namen gemacht. Ein Grund dafür sind die vielen exzellenten Möglichkeiten zum Wissenstransfer – beispielsweise im Rahmen des Fachforums auf der Parts2Clean.

Auch Silberhorn war mit einem Vortrag vertreten: „Stiefkind Filtration – Warum es Sinn macht, genauer hinzuschauen“. Martin Seger, Entwicklungsingenieur, gab Besitzern von Reinigungsanlagen einen Leitfaden an die Hand, wie sie die für sich richtige Vorgehensweise bei der Filterauswahl ermitteln können. Dazu empfahl er zunächst einen umfassenden Praxistest. Im zweiten Schritt folge dann die individuelle Kostenberechnung.

Der Grund für dieses Thema: In einer Reinigungsanlage hat der Filter Auswirkungen auf die Standzeit der Bäder (also darauf, wie lange eine Reinigungsflüssigkeit nutzbar ist) und damit auf die Sauberkeit der Bauteile. Außerdem ist es entscheidend, wie lange der Filter einsetzbar ist, bevor man ihn wechseln muss. Davon ausgehend, dass ein hochwertiger Filter über 100 Euro kostet und im Schnitt etwa drei bis vier Tage hält, geht es hier in Summe durchaus um beachtliche Betriebskosten und ein genauerer Blick auf das Thema lohnt sich.

Fazit: Nach der Parts2Clean ist vor der FMB

Viele erfolgreiche Termine, gute Gespräche, neue Kontakte und wertvolle Impulse: Die Teilnahme an der Parts2Clean 2023 in Stuttgart hat sich für Silberhorn gelohnt. „Wir sind mit den Ergebnissen mehr als zufrieden“, sagt Wolfgang Prem, Geschäftsführer der Maschinenbau Silberhorn GmbH, und ergänzt: „Der große Zuspruch, den wir für die Silberhorn MWS bekommen haben, zeigt, dass wir mit unserer Neuentwicklung die Anforderungen der Anwender erfüllen, also auf dem richtigen Weg sind.“

Kontakt

www.maschinenbau-silberhorn.de