Neue Drehsorten für harte Stähle

Mit den Sorten WKP01G und WPP05G hat Walter neue Schneidstoffe für Drehbearbeitungen vorgestellt. Laut Angaben des Unternehmens kann mit ihnen die Bearbeitungszeit um 20 bis 30 Prozent reduziert werden.

3404
Walter Tiger·tec Gold Sorten WKP01G und WPP05G (Bildnachweis: Walter)

Die WKP01G wurde speziell für das Schlichten von hochfesten Stählen und Gusseisen (GGG/GG) mit höchster Schnittgeschwindigkeit entwickelt. Die optimierte Schneidkanten-Verrundung der Drehplatten verbessert die Oberflächengüte am Werkstück, ihre mehrstufige Nachbehandlung erzeugt eine sehr glatte Spanfläche, welche deutlich die Reibung reduziert.

Die Sorte WPP05G ist für die Mittlere- und Schruppbearbeitung von Stählen mit maximaler Schnittgeschwindigkeit konzipiert. Beide Schneidstoffe eignen sich sehr gut für den Glattschnitt und für leichte Schnittunterbrechungen bei Werkstoffen mit hoher Festigkeit (900–1 400 N/mm²).

Das Alleinstellungsmerkmal der Platten ist die Beschichtung in der Tiger·tec Gold Technologie: Eine feinkolumnare, hochtexturierte MT-TiCN-Mehrlagenschicht erhöht die Zähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Freiflächen- und Kolkverschleiß. Dadurch ermöglichen die Sorten eine Steigerung der Bearbeitungsgeschwindigkeit und der damit einhergehenden Produktivität um 20 bis 30 Prozent im Vergleich zu Standard ISO P10 Sorten.

Walter bietet die neuen Sorten in rund 130 Varianten in elf unterschiedlichen Geometrien an. Anwendungsgebiete sind die Großserien- und Massenproduktion in der Automobil- oder Energieindustrie (zum Beispiel Getriebeteile, Zahnräder, Rotornaben), der allgemeine Maschinenbau (zum Beispiel geschmiedete Wellen) oder die Schienenindustrie (zum Beispiel Radsatz).

Kontakt:

www.walter-tools.com