MAPAL auf der Intec

In Leipzig wird der Aalener Werkzeughersteller seinen Auftritt in die Fokusthemen E-Mobility, Fluidtechnik, Werkzeug- und Formenbau sowie Titanzerspanung unterteilen. Darüber hinaus können Besucher die Werkzeuge des Unternehmens live unter Span erleben.

161
Unter anderem den OptiMill-Tro-Titan zeigt MAPAL auf der INTEC in Leipzig. (Bildnachweis: MAPAL)

Auf 100 Quadratmetern zeigt MAPAL nicht nur Werkzeuge und Lösungen für unterschiedliche Branchen und Werkstoffe, sondern präsentiert den Besuchern Zerspanung live. „Wir werden in Kooperation mit Grob auf einer G150 live unter Span einige unserer Werkzeuge zeigen“, freut sich Frank Stäbler, Sales Director DACH-HU. Unter anderem werden auf der Maschine Werkzeuge aus dem Bereich der Aluminiumzerspanung sowie die MAPAL UNIQ Spannfutter zu sehen sein.

Die weitere Ausstellungsfläche von MAPAL ist den Fokusthemen E-Mobility, Fluidtechnik und Werkzeug- und Formenbau sowie der Titanzerspanung vorbehalten.

E-Mobility: Lösungen für unterschiedliche Bearbeitungsstufen

„Für anspruchsvolle Bauteile, die künftig in hohen Stückzahlen produziert werden, haben wir die Lösungsstufen Basic, Performance und Expert definiert“, erläutert Stäbler. Diese Klassifizierung beschreibt die unterschiedlichen Ansätze je nach Anforderungen, Stückzahl und Investition.

Die Performance-Line ist dabei auf die Serienfertigung ausgerichtet und stellt die Bearbeitung mit Sonderwerkzeugen in den Mittelpunkt. Sie kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn neue Bauteile auf bestehenden Anlagen effizient und wirtschaftlich gefertigt werden sollen.

Werkzeug- und Formenbau: Komplettbearbeitung aus einer Hand

MAPAL ist Komplettanbieter für den Werkzeug- und Formenbau und präsentiert das umfangreiche Programm auf der Messe. (Bildnachweis: MAPAL)

Als Technologiepartner bietet MAPAL den Werkzeug- und Formenbauern nicht nur hohes Prozess-Know-how sondern auch technologisch führende Werkzeuge und Dienstleistungen. „Wir zeigen auf der Messe unser Portfolio und unterstreichen, wie wir mit unseren Werkzeugen höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit gewährleisten“, so Frank Stäbler. Ergänzt wird das Werkzeugprogramm um die passende Spanntechnik sowie verschiedene Dienstleistungen rund um die Prozessoptimierung und die vernetzte Fertigung – alles aus einer Hand.

Titanbearbeitung: Zwei neue Fräser für beste Ergebnisse

Das MAPAL Programm für die Titanzerspanung wurde um zwei effiziente Fräswerkzeuge erweitert. Der fünfschneidige Trochoidfräser OptiMill-Tro-Titan zeichnet sich durch maximales Zeitspanvolumen aus und glänzt infolge von Ungleichteilung und -steigung der Schneiden mit hervorragenden Oberflächen. Der radiale Hochvorschubfräser NeoMill-4-HiFeed90 steht für hohe Produktivität und zeichnet sich durch höchste Abtragsraten, sehr hohe Vorschübe und große Spantiefen aus.

„Wir freuen uns darauf, den Messebesuchern in Leipzig unsere Lösungen vorzustellen und im direkten Gespräch ihre konkreten Aufgaben zu diskutieren“, schließt Frank Stäbler.

MAPAL auf der Intec 2023 in Halle 3, Stand B22/C21

Kontakt:

www.mapal.com