Tiger·tec Gold wird universell

Die Walter AG hat bekannt gegeben, dass die neueste Tiger·tec Gold Sorte WSP45G jetzt  in allen Fräsern des Tübinger Werkzeugherstellers zum Einsatz kommen kann.

293
Tiger·tec Gold Sorte WSP45G (Bildnachweis: Walter AG)

Mit der Tiger·tec Gold Sorte WSP45G entwickelte Walter eine Wendeschneidplatten-Generation, die laut des Werkzeugherstellers mit rund 30 Prozent mehr Performance in ISO P, M und S überzeugt; in Stahl sogar mit Leistungssteigerungen bis zu 75 Prozent.

Nachdem Walter die Wendeschneidplatten im ersten Schritt zunächst für die neuesten Fräswerkzeuge, Xtra·tec XT, Walter BLAXX und M4000, einführte, kamen im zweiten Schritt die Wendeschneidplatten für weitere Walter Fräser wie Xtra·tec Eck-, Igel- und Scheibenfräser sowie für Highfeed- und Kopierfräser hinzu.

Mit dem jetzt erfolgten dritten Einführungsschritt, der PVD-Sorte WSP45G, wird Tiger·tec Gold endgültig universell: Der Anwender kann nun in allen Fräsern des Herstellers die neueste Tiger·tec Gold Sorte WSP45G einsetzen.

Für die Performance der Sorte sind laut Walter maßgeblich die Beschichtungstechnologie sowie ihr spezieller Schichtenaufbau verantwortlich: Der außen sichtbare goldfarbene ZrN-Toplayer ermöglicht ein hervorragendes Reibverhalten sowie eine sehr gute Verschleißerkennung. Die mehrlagige Aluminiumoxidschicht (Al2O3) macht die Platten temperaturbeständig. Die TiAlN-Schicht sowie das Hartmetallsubstrat als Basis erhöhen die Verschleißfestigkeit.

Aufgrund dieser Eigenschaften sind die Platten für schwierige Bedingungen wie unterbrochene Schnitte, lange Auskragungen mit Neigung zur Vibration oder für die Nassbearbeitung besonders geeignet. Anwender können mit der neuen Sorte nun in allen Walter Fräsern von der Tiger·tec Gold Technologie profitieren.

Kontakt:

www.walter-tools.com