Smarte Finishbearbeitung komplexer Werkstücke

Vom Anbaugerät bis hin zur intelligenten Roboterbearbeitung komplexer Bauteile: Supfina informiert auf der diesjährigen DeburringEXPO über Lösungen zur Oberflächenfeinstbearbeitung.

252
Höchster Qualitätsstandards lassen sich auch mit roboterbasierten Prozessen erzielen, ob 3D-gedruckt oder subtraktiv vorbearbeitete Werkstücke. (Bildnachweis: Supfina)

Auf der diesjährigen DeburringEXPO präsentiert Supfina neben seinen bewährten Anbaugeräten zur Finishbearbeitung von Werkstücken auch Lösungen zur intelligenten, robotergestützten Bearbeitung komplexer Bauteile. Dies betrifft Werkstücke aus klassischen, subtraktiven Herstellungsprozessen sowie Bauteile aus zukunftsweisenden, additiven Fertigungsprozessen, wie beispielsweise dem 3D-Druck.

Bei den meisten dieser Werkstücke liegt die Herausforderung im Herstellungsprozess zur Erzielung notwendiger Funktionsflächen, perfekter optischer Oberflächen oder Maßgenauigkeit. Hier bietet Supfina neben seinen Anbaugeräten und Maschinenlösungen auch Lösungen zur smarten Fertigbearbeitung komplexer Werkstücke mittels Roboter. Stichworte hierbei sind: Qualität, Flexibilität, Bedienerfreundlichkeit, Planungssicherheit.

„Mit der Supfina R-Cell bieten wir unseren Kunden Lösungen, die ihnen helfen, innovativ und zukunftsorientiert ihre Produktionen hochkomplexer Bauteile zu gestalten“, sagt Rainer Bell, Produktmanager für den Bereich Automation beim Schwarzwälder Präzisionshersteller von Anlagen zur Erzeugung feinster Oberflächen. Er steht Interessenten während der ganzen Messe am Messestand zur Verfügung.

Supfina auf der DeburringEXPO in Halle 1, Stand 401.

Kontakt:

www.supfina.com