Fokus auf Entgraten und Oberflächenfinish

Die DeburringEXPO wird vom 12. bis 14. Oktober 2021 als Präsenzveranstaltung auf dem Messegelände Karlsruhe durchgeführt. Anwender können sich wieder im direkten Gespräch mit Anbietern austauschen und deren neue sowie weiterentwickelte Lösungen live kennenlernen.

945
Der klare Fokus auf Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen ermöglicht Besuchern, sich gezielt, effektiv und persönlich über unterschiedlichste Technologien und Verfahren zu informieren und diese zu vergleichen. (Bildnachweis: fairXperts)

Ob Automobil- und Zulieferindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Medizin- und Pharmatechnik, Mess-, Feinwerk- und Sensortechnik, Werkzeug- und Formenbau oder Energie- und Umwelttechnik – in vielen Industriebereichen boomt die Nachfrage wieder. Allerdings steht die Bauteilfertigung durch Transformationsprozesse, veränderte Fertigungstechnologien wie additive Manufacturing, optimierte und neue Werkstoffe, den Trend zur Automatisierung und Digitalisierung von Produktionsprozessen sowie regulatorische Vorgaben vor neuen und veränderten Aufgabenstellungen.

So unterschiedlich diese in den verschiedenen Branchen auch sein mögen, gratfreie und produktspezifisch optimal bearbeitete Oberflächen spielen zunehmend eine wichtigere Rolle. „Es geht dabei einerseits darum, beim Entgraten und dem Oberflächenfinish höhere Anforderungen an Qualität, Präzision und Energieeffizienz zu erfüllen. Andererseits sollen Kosten reduziert werden“, beschreibt Hartmut Herdin, Geschäftsführer der fairXperts GmbH & Co. KG und Veranstalter der DeburringEXPO, einige der Handlungsfelder für Unternehmen.

Als ganz klar auf Entgrattechnologien und die Herstellung von Präzisionsoberflächen fokussierte Informations- und Kommunikationsplattform ermöglicht die Leitmessen den gezielten und effizienten Technologie- und Leistungsvergleich, wie er bei keiner anderen
Fachmesse möglich ist. Dies zeigt sich auch daran, dass auf der DeburringEXPO nahezu alle Markt- und Technologieführer vertreten sind.

Branchen- und technologieübergreifendes Angebot

Das breit gefächerte Lösungsangebot der Aussteller ist darauf ausgelegt, aktuelle und zukünftige Anforderungen effizient zu erfüllen. Für Hersteller medizintechnischer Produkte geht es unter anderem darum, die Vorgaben der neuen Medical Device Regulation – Medizinprodukteverordnung (MDR), die seit 26. Mai 2021 verpflichtend ist, zu erfüllen. Für Sterilprodukte werden in der MDR erstmals auch Partikel betrachtet. Sie können beispielsweise durch Grate entstehen, die daher zuverlässig und rückverfolgbar zu entfernen sind.

In der Automobil- und Zulieferindustrie führt die deutlich gestiegene Nachfrage nach Elektro- und Hybridfahrzeugen zu einem Ausbau der Kapazitäten für die Bauteilfertigung. Gratfreiheit und eine hochpräzise Oberflächenbearbeitung werden dabei bei zahlreichen Werkstücken, unter anderem Gehäuse und Rotorwellen, gefordert. Bei Verbrennungsmotoren geht es in erster Linie um Weiterentwicklungen und Optimierung, durch die sich Verbrauch und Emissionen weiter verringern lassen. Die Qualität der relevanten Oberflächen spielt dabei ebenso eine Rolle, wie eine gratfreie Feinstbearbeitung, beispielsweise mit ECM-Verfahren oder Lasertechnologie.

Die zunehmend strikteren Sauberkeitsvorgaben bei Präzisionsteilen, beispielsweise für die Messtechnik, optische und Sensorindustrie sowie Produktionsequipment für die Leiterplattenfertigung, setzen ebenfalls eine zuverlässige Entgratung voraus. Ebenso lässt sich die Qualität nachfolgender Prozesse wie Fügen, Abdichten, Beschichten oder Montieren nur durch gratfreie und entsprechend bearbeitete Oberflächen sicherstellen. Diese Aufgabenstellungen thematisiert die diesjährige Leitmesse auch durch den Themenpark „Reinigen nach dem Entgraten“.

Dem Post Processing additiv gefertigter Komponenten widmet sich der Themenpark „AM Parts Finishing“. Vorgestellt werden dabei Lösungen für die Entfernung von Stützstrukturen und Restpulver, für das Glätten und Polieren der Oberflächen sowie für die Vorbereitung der Bauteile für eine nachfolgende Wärmebehandlung oder Beschichtung. Um schneller, besser und wirtschaftlicher zu produzieren, gewinnt die Automatisierung und Digitalisierung von Entgrat- und Oberflächenbearbeitungsprozessen branchenübergreifend an Bedeutung.

Dafür präsentiert die DeburringEXPO mit dem Themenpark „Automatisiertes Entgraten mit Industrierobotern“ innovative und praxistaugliche Lösungen. So werden unter anderem anhand einer kompakten Roboterzelle sämtliche Schritte von der Bauteilzuführung über die Lageerkennung, Handhabung, die Graterkennung durch Kamera oder Sensorik und den Entgratprozess mit integriertem Werkzeugwechsel bis zur Qualitätssicherung und abschließenden Ablage des Bauteils in Warenträgern live zu sehen sein.

Zweisprachiges Fachforum – Wissenstransfer als Mehrwert

Die Qualität der Vorträge und ihre hohe Praxisorientierung sorgen beim dreitägigen, in die DeburringEXPO integrierten Fachforum für einen wertvollen Wissenstransfer. Die simultan (Deutsch <> Englisch) übersetzten Präsentationen informieren über Grundlagen, Wege zur Prozess- und Kostenoptimierung, Best-Practice-Anwendungen und Trends sowie zu den Inhalten der Themenparks.

Kontakt:

www.deburring-expo.de