Rohlingbearbeitung besser gestalten

Das schweizer Unternehmen Rollomatic SA hat die neue Schälschleifmaschine NP30 vorgestellt. Die Weiterentwicklung der NP3+ setzt auch weiterhin auf Verbesserungen in Sachen Produktivität und Wirtschaftlichkeit.

417
Die Schleifspindeln sowohl auf der Schrupp- sowie Schlichtachse sind mit einem Synchron-Direktantrieb ausgestattet, der zum einen eine konstante Drehzahl und zum anderen ein konstantes Drehmoment hält, und das auch bei hoher Zerspanungsleistung. Das gewährleistet einen ruhigen Schleifprozess und somit noch bessere Oberflächengüten. (Bildnachweis: Rollomatic SA)

Als Entwickler und Hersteller von hochpräzisen CNC-Maschinen zum Schleifen von Schneidwerkzeugen, zum Rundschleifen und für die Laserbearbeitung, kennen die Profis von Rollomatic SA aus Le Landeron (Schweiz) die Voraussetzungen für leistungsfähige Werkzeuge, die ihres Gleichen suchen: Die Kombination aus qualitativ hochwertigem Hartmetall und dem perfekten Schliff vom Rohling bis zum fertigen Werkzeug. Damien Wunderlin, Leiter Marketing und Verkauf bei Rollomatic SA, schildert, wie bedeutend schon die Vorbereitung des Rohlings ist:

„Bei der Werkzeugherstellung ist nicht erst das Finish verantwortlich für die Qualität des fertigen Fräsers, Bohrers, Stufenbohrers oder anderen Stufenwerkzeugs. Bereits mit dem Rohling wird der Grundstein für ein hochpräzises Schneidwerkzeug gelegt, an dem der Anwender seine Freude hat. Wir haben daher das Schälschleifverfahren für Werkzeugrohlinge entwickelt, um bereits von Beginn an optimalen Rundlauf, enge Maßtoleranzen sowie hervorragende Oberflächengüten zu generieren.“

Die Rundschleifmaschine NP30 von Rollomatic unterstützt Werkzeughersteller mittels bekannter Schälschleifmethode bei gleichzeitigem Einsatz der Schrupp- und Schlichtscheibe bei der Bearbeitung von Rohlingen. (Bildnachweis: Rollomatic SA)

Flexibler und wirtschaftlicher schleifen

Implementiert ist diese Technologie in ihrer aktuellsten Ausführung in der ShapeSmart NP30. Mit dieser effizienten Maschine soll Rollomatic Anwendern höchste Präzision bei der Herstellung von Rohwerkzeugen bieten. Die Rundschleifmaschine ist ausgelegt für die Rohlingsvorbereitung sowie für Stifte und Stempel bis 25 mm Durchmesser.

„Genau wie die vorherigen Modelle aus der ShapeSmart-Reihe bearbeitet auch die neue NP30 Werkzeugrohlinge mittels bekannter Schälschleifmethode bei gleichzeitigem Einsatz der Schrupp- und Schlichtscheibe“, so Damien Wunderlin. „Dank dieser Methode lassen sich zum Beispiel Stufenrohlinge mit Übergangswinkeln und Radien in einer Aufspannung und in einem Durchgang mit hervorragender Oberfläche und engen Toleranzen schleifen.“ Bereits mit dem Vorgängermodell ShapeSmart NP3+ konnten sich Werkzeughersteller mit dieser Methode vertraut machen. Die NP30 wartet jedoch mit einigen Neuheiten auf, die den Schleifprozess noch anwenderfreundlicher gestalten.

So verfügt die Maschine über neue Schleifspindeln sowohl auf der Schrupp- sowie Schlichtachse. Diese sind mit einem Synchron-Direktantrieb ausgestattet, der zum einen eine konstante Drehzahl und zum anderen ein konstantes Drehmoment hält, auch bei hoher Zerspanungsleistung. Dadurch läuft der gesamte Schleifprozess wesentlich ruhiger, was noch bessere Oberflächengüten auf den Rohlingen bei gleichzeitiger Reduzierung der Zykluszeiten ermöglicht.

Mit einer weiteren Neuerung bietet der Maschinenhersteller den Anwendern deutlich mehr Flexibilität und eine erhebliche Zeitersparnis: Die Position der Schruppspindel lässt sich mit minimalem Aufwand in wenigen Minuten je nach Anforderung auf 0°, 10° oder 90° einstellen. Gerade dann, wenn oft die Scheibenkonfiguration geändert werden muss, was etwa beim Schleifen von Stufenwerkzeugen, T-Nutenfräsern oder Halseinstichen der Fall ist, ist das ein wahres Plus in Sachen Wirtschaftlichkeit.

Was sich ebenfalls positiv in puncto Produktivität auswirkt, ist der integrierte Be- und Entlader, der über eine Kapazität von bis zu 1.360 Werkstücken verfügt. Er gewährleistet, dass die Maschine ständig in Betrieb ist. Eine automatische Ladevorrichtung, der 3-Achsen-Pick-and-Place-Lader, sorgt zudem für sehr schnelles Umrüsten. Auch kleine Chargen lassen sich dadurch kostengünstig bearbeiten.

Die präzise Schälschleifmaschine wurde für das Schleifen von Rohlingen wie Fräser, Bohrer, Stufen- und Stanzwerkzeuge sowie andere Rundschleifanwendungen entwickelt. (Bildnachweis: Rollomatic SA)

Multi-Pass für Rohlinge mit großem Aufmaß

Die ShapeSmart NP30 ist für einen Bearbeitungsbereich zwischen Ø 0,025 und 25,0 mm ausgelegt. Die Schleiflänge liegt standardmäßig bei bis zu 350 mm, lässt sich jedoch für sehr lange Werkzeuge (unter Ø 12 mm) auf bis zu 600 mm verlängern. Spezialanwendungen mit Durchmesser/Längenverhältnissen bis 400 x D sind kein Problem. Für solch lange Werkzeuge steht ein Werkstückführungssystem zur Verfügung, das den Schaft stützt und stets einen Rundlauf im µm-Bereich gewährleistet.

Das gleichzeitige Schruppen und Schlichten gelingt auch bei Rohlingen mit großem Durchmesser. So ist es durch die zusätzliche vierte Achse, die Z-Achse, beispielsweise möglich, einen Rohling mit einem Durchmesser von 20 mm auf bis zu 4 mm zu schleifen, indem zunächst mehrere Schruppdurchgänge und zuletzt gleichzeitig ein Schlichtdurchgang den Rohling bearbeiten. „Diesen auf einer Schälschleifmaschine einzigartigen Vorgang bezeichnen wir als `Multi-Pass´“, so Damien Wunderlin.

„Das Material wird zwar nach und nach entfernt, um die Schleifscheiben vor vorzeitigem Verschleiß zu schützen. Doch trotzdem wird der gesamte Rohling inklusive Stufen, Schrägen, Radien etc. in nur einer Aufspannung bearbeitet, was eine erhebliche Zeitersparnis und damit einhergehende Produktivitätssteigerung im gesamten Herstellungsprozess bedeutet. Für perfekten Rundlauf wird der Schaft im Prisma geführt.“

Die Schleifspindeln sowohl auf der Schrupp- sowie Schlichtachse sind mit einem Synchron-Direktantrieb ausgestattet, der zum einen eine konstante Drehzahl und zum anderen ein konstantes Drehmoment hält, und das auch bei hoher Zerspanungsleistung. Das gewährleistet einen ruhigen Schleifprozess und somit noch bessere Oberflächengüten. (Bildnachweis: Rollomatic SA)

Optimale Maschinenkonstruktion und -steuerung

Die ShapeSmart NP30 ist modular aufgebaut und lässt sich ganz nach Kundenwünschen individualisieren. Fast wie ein Baukastenprinzip lassen sich einige Features und Tools ein-oder ausbauen – und jede Anforderung damit erfüllen. So erleichtert das In-Prozess Messsystem die mannlose Produktion, indem es eine Durchmesserkontrolle von unter 0,002 mm sicherstellt. Es sorgt dafür, dass eventuell auftretende Abweichungen automatisch korrigiert werden. Damit erweist sich die Maschine auch in der mannlosen Produktion als zuverlässiger Mehrwert.

Weitere praktische Features sind die Wendestation zum Schleifen beider Werkstückenden bis zu 200 mm Länge, das automatische Ermitteln der Scheibenposition oder das Tastsystem zum Messen des vorderen Werkstückendes.

Der integrierte Job Manager ermöglicht dem Anwender darüber hinaus, bis zu zehn verschiedene Rohlingsprofile zu programmieren, sodass diese automatisch bearbeitet werden. So sind die einzelnen Maschinenkomponenten ideal aufeinander abgestimmt, sodass stets beste Reproduzierbarkeit sowie ein prozesssicherer Betrieb sichergestellt sind.

Kontakt:

www.rollomaticsa.com