Gute Kombination

Mit der Softwarelösung ISBE TD Sketcher Suite und der GDX box als Verbindungsglied zur Walter Helicheck Plus Messmaschine hat der Werkzeughersteller Schreurs-Tools die idealen Partner gefunden, um den Anforderungen des modernen Werkzeug- und Formenbaus gerecht zu werden.

1184
Arbeiten mit dem ISBE TD Sketcher (Bildnachweis: ISBE GmbH)

Seit knapp zwei Jahren steigert Schreurs-Tools die Betriebsproduktivität mit der ISBE TD Sketcher Suite und ihrer Anbindung an die Walter Helicheck Plus Messmaschine. Was ehemals als pragmatische Software für die Angebotszeichnungen gedacht war, schlägt nun gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Schreurs-Tools nutzt den TD Sketcher zur technischen Dokumentation und generiert aus diesem Datensatz Angebots- und Freigabezeichnung für den Kunden, sowie die digitalen Zwillinge für seine Fertigung.

So findet die Software im Vertriebsinnendienst – um Fertigungs- und Angebotszeichnungen zu erstellen – in der Arbeitsvorbereitung und in der Werkzeugentwicklung gleichermaßen Anwendung. Mit der integrierten GDX box, finden bei Schreurs-Tools die Werkzeugdaten und Messanweisungen dann direkt ihren Weg zur angebundenen Walter Helicheck Plus Maschine.

Produktivität gesteigert mit geeigneter Datenschnittstelle

Von links: Marc Butterhof (Walter Maschinenbau), Thomas Kipf (Schreurs-Tools) und Steffen Kluth (ISBE) (Bildnachweis: ISBE GmbH)

„Damals war uns erst einmal wichtig, einfach und komfortabel Werkzeugzeichnungen zu erstellen. Der ISBE TD Sketcher hat uns für diesen Zweck von Anfang an überzeugt. Heute können wir dank der GDX box die digitalen Werkzeugdaten für die Weiterverarbeitung generieren. So können selbst Mitarbeiter mit wenig Erfahrung an der Messmaschine schnell und unkompliziert Messanweisungen erstellen“, so Thomas Kipf, Anwendungstechniker bei Schreurs-Tools.

Die Vertriebsmitarbeiter definieren mit dem ISBE TD Sketcher bereits während der Angebotserstellung die Prüfmerkmale des Werkzeugs. Diese landen dann über die GDX box direkt in der Fertigung und werden als Messanweisungen an der Walter Helicheck Plus weiterverarbeitet. Anwendungstechniker wie Thomas Kipf müssen so die Daten für die Messmaschine nicht mehr aufwändig per Hand erstellen und sich auch nicht mehr mit den Kollegen aus dem Vertrieb ständig abstimmen.

Das Zusammenspiel des ISBE TD Sketcher und der Walter Helicheck Plus bringen Schreurs-Tools, vor allem wenn es um komplexe Konturen und die Sicherung der Qualität geht, einen enormen Vorteil. Vom Vertriebsinnendienst über die Anwendungstechnik bishin zur Fertigung arbeiten praktisch alle mit der Software und profitieren von einem reibungslosen Datenaustausch dank GDX box. Schreurs-Tools spart damit deutlich Zeit und Ressourcen ein.

Attraktive Angebote und schnelle Bearbeitung

Vor der ISBE TD Sketcher Suite hat Schreurs-Tools mit anderen Zeichnungsprogrammen gearbeitet. „Die haben sich zwar für die Definition von Konturen geeignet, der Arbeitsaufwand war jedoch enorm und die Anwendung deutlich weniger komfortabel“, so Herr Kipf. „Mit dem TD Sketcher arbeiten wir definitiv wirtschaftlicher“, stellt er zufrieden fest.

Kunden wollen attraktive Angebote und eine schnelle Bearbeitung ihrer Aufträge. Der Werkzeughersteller aus dem Remstal bekommt des Öfteren positives Feedback für die sehr übersichtlichen und gut ausgearbeiten Zeichnungen. Dank der schnellen Auftragsabwicklung entscheiden sich Kunden gerne für Schreurs-Tools.

Mit dem Zusatzmodul TD Selector hat Schreurs-Tools außerdem eine übersichtliche Datenbank, mit der die Vertriebsmitarbeiter bereits vorhandene Zeichnungen über Werkzeugmerkmale filtern können. Die Zeichnungsdaten können die Mitarbeiter dann ganz einfach wiederfinden und weiterverwenden, um neue Werkzeugzeichnungen zu erstellen.

Und wenn es bei komplexeren Zeichnungen doch einmal schwierig wird? – „Dann bekommen wir von der ISBE GmbH stets freundliche und kompetente Unterstützung. Probleme sind zeitnah geklärt“, versichert Herr Kipf.

Kontakt:

www.schreurs-tools.de

www.walter-machines.com

www.isbe.de